Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

emporrichten, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1284, Zeile 45 [Albrand]
EMPORRICHTEN vb.   vereinzelt im mhd., ‘aufrechtstellen⟨v1209⟩ ein slegetor (falltor) was gerihtet / von den pfîlæren enbor Wirnt 4522 K. sonst erst nhd; trans. und refl. 1 aufrichten: 1636 bald richt er (der tote jüngling im sarg, Luk. 7,15) sich empor / vnd redet / wie zuvor Heerman sontags-evangelia 172. 1828 bin ich kaum im stande gewesen, diese gebeugte seele ein wenig emporzurichten bibl. weltkde. 2,96 M. 1968 zwei alte weiber, die in einem obstgarten arbeiteten, richteten sich .. empor und starrten ihm nach Nabokov, feuer 154. 2 nach oben wenden: dr.1648 dein dencken sey empor gericht / hin zu deß himmels hochzeit-freuden kirchenlied 5,52b F./T. ⟨1778⟩ ihre (der visionärin) emporgerichteten von innerer gluth gebrochnen augen sehen nicht mehr F. Müller (1811)1,60. ⟨1930⟩ sie .. drehte daran (am knopf seiner weste) das gesicht zu ihm emporgerichtet Musil mann 365 F.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„emporrichten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/emporrichten>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)