Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

emportieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1287, Zeile 76 [Albrand]
EMPORTIEREN vb.   lehnwort aus frz. emporter vb. nbf. amportieren. 1 erobern: 1632 dieses ist ein grosse victoria .., daß sie diese statt in gesicht zweyer so mächtiger läger .. emportirt haben victorien 8. 1726 ein general, der einen ort mit stürmender hand emportiret Fleming soldat 656a. noch gebucht: 1919 Heyse fremdwb. 231b. 2 sich erregen, aufgebracht sein: 1699 daß ihr elster bruder .. nicht mehr so emportirt (sei) wie vor dießem Elisabeth Ch. v. Orléans br. 1,146 LV. 1727 sich emportiren, heist, sich erzürnen oder entrüsten Sperander a la mode-spr. 228b. 1919 Heyse fremdwb. 231b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„emportieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/emportieren>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)