Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

emportreiben, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1288, Zeile 28 [Albrand]
EMPORTREIBEN vb.   mhd. enbortrîben (vereinzelt). 1 in die höhe bewegen trans. a nach oben, an eine oberfläche befördern: ⟨n1190⟩ sie (die kämpfenden) triben beide die sper enbor Herbort 8788 F. ⟨1633⟩ schweiß röhrlein (im körper) durch die .. die aufdämpffung, welche die innerliche hitze empor treibet, .. ihre ausgänge suchet Czepko geistl. schr. 111 M. 1786 bisweilen schmerzts (der haß böser menschen) –treibt’ s blut empor Hahn ged. 139. ⟨1846⟩ eine aloestaude, die .. plötzlich in einer nacht einen blüthenwipfel hoch emportreibt Mosen s. w. (1863)7,53. ⟨1946⟩ (im aufwachen) trieb die erinnerung alles, was sie (die träumende) verdrängen wollte, in gleichnisgestalten empor Langgässer siegel (1948)107. b im wert steigern, vermehren: 1636 weil auch bey diesen kriegesleufften .. der thaler sehr emporgetrieben .. ward Hoppe schwed.-poln. krieg 291 T. ⟨u1898⟩ (spekulation ) welche die bodenpreise mit einem ruck .. emportrieb Voigt grundrente (1901)1,113. 1922 den stand der produktion .. nicht nur zu sichern, sondern .. emporzutreiben Korn arbeiterjugendbewegung 19. c aufrichten: ⟨1744⟩ das schrecken hält ihn an, .. / und treibt sein haar empor Zachariä schr. (1772)1,75. 1831 der weheruf der seherin trieb ihm das haar auf der scheitel empor Stahl sagen 13. 2 in die höhe wachsen. intrans.; okkasionell: ⟨1835⟩ mein lied, .. / verwandl’ in efeu dich und fröhlich treibe / zur wand empor Grün s. w. 6,26 Sch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„emportreiben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/emportreiben>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)