Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

endglied, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1300, Zeile 5 [Rahnenführer]
ENDGLIED n.   zuss. mit ende n. A 1 a und A 2. isolierter gebrauch im 15. jh., im 19. jh. neu einsetzend. 1 letztes glied, von gliedmaßen und ketten: ⟨1.h15.jh.⟩ des eyges wyß sall man warm uff die ende glidder legen in: Sudhoff beitr. gesch. chirurgie (1914)2,527. 1832 das endglied (nagelglied) der zehen ist mit einer hornbedeckung (nagel) von verschiedener art versehen Wiegmann/R. zoologie 16. ⟨1975⟩ eine versuchssituation .., in der das endglied der kette, die letzte zielbildende endhandlung, vorweggenommen wurde Lorenz wirkungsgefüge 126 E.-E. 2 letzter, abschließender teil eines prozesses, eines systems: 1840 eine lange reihe von philosophischen bestrebungen .., deren endglieder und bleibende ergebnisse noch in dem schoße der zukunft verborgen liegen Beneke system 270. 1954 den gedanken, daß der see Chirgis das endglied in der hydrographie der Westmongolei darstellt Murzaev, volksrepublik 99.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„endglied“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/endglied>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)