Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

endivie, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1301, Zeile 51 [Rahnenführer]
ENDIVIE f.   lehnwort (über it. endivia f.?) aus lat. tibum n. das wort ist (auch mdal.) in vielen lautvarianten verbreitet, s. Marzell pflanzennamen 1,988f. schw. flexion. das genus im 16. und 17. jh. auch mask. die als salat, heil- oder futtermittel verwendete pflanze cichorium endivia L.: hs. 14.jh. naterwurz bletere, yseren hart bletere, endiuien bletere, igliches eynen halben vierdung in: Sudhoff beitr. gesch. chirurgie (1914)2,437. 1538 wo keyn kraut ist, da muͦß man jnen (gänsen) kleh, griechisch hew, endiuien vnd lattich zur speiß seehen Herr ackerwerck 156b. 1712 die endivien, so bald ihr sie aus der erde genommen Schröter hauß-verwalter 307. 1983 endiviensalat .. aus blättern der endivie zubereiteter salat Duden dt. universalwb. 344a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„endivie“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/endivie>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)