Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

endlosigkeit, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1303, Zeile 75 [Rahnenführer]
ENDLOSIGKEIT f.   abl. von endlos adj. selten im plural. isolierter gebrauch im 15. jh., neu im 18. jh. einsetzend. 1 (scheinbare) zeitliche oder räumliche unendlichkeit: ⟨1492⟩ so beleibt doch v̈ber syn (gottes) endlosigkeit in aller gutheit Fridolin pred. 45 Sch. ⟨1774⟩ die endlosigkeit des sonderbaren in seinem charakter Bode Schandi (1776)5,104. 1838 alle diese parks sind in ihrer endlosigkeit die wahren symbole des englischen charakters Mundt spaziergänge 1,45. 1975 das gefühl der endlosigkeit solcher gespräche Nossack mensch 270. 2 vereinzelt raum oder zeit von großer ausdehnung: 1934 wie die straße da hinten und die kanäle in die endlosigkeit laufen! in die ferne! Tügel Blehk 164. 1959 zwar habe ich endlosigkeiten darauf verwandt, die sprache der tiere .. zu lernen Schnurre los 172.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„endlosigkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/endlosigkeit>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)