Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

endmoräne, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1304, Zeile 33 [Rahnenführer]
ENDMORÄNE f.   zuss. mit ende n. A 1. als lehnübersetzung aus frz. moraine terminale f. am ende eines gletschers abgelagerte geröllschicht: 1843 die verkleinerung derselben (eismasse) erfolgte daher nur langsam, wie zahlreiche spuren alter endmorainen auf den benachbarten höhen des Jura beweisen Burmeister schöpfung 243. 1969 ein boden mit einem günstigen anteil abschlämmbarer bestandteile, aber reichlich mit kleineren und größeren steinen durchsetzt, so wie sie bei grund- und vor allem endmoränen anzutreffen sind Busch taxationslehre 78.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„endmoräne“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/endmor%C3%A4ne>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)