Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

enervieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1315, Zeile 11 [Horlitz, Albrand]
ENERVIEREN vb.   lehnwort aus frz. énerver vb. ‘aufregen nervös machen’. entkräften, schwächen; entnerven: ⟨1598⟩ da sie (untertanen) gleichwol gar enerviert (sind) und schier nichts mehr im vermügen (haben) font. rer. austr. II 58,337. 1686 wordurch (sonderabgaben) der arme stand bey denen bekannten schweren praestandis nicht wenig enerviret cod. dipl. Silesiae 27,310. 1770 daß dadurch (reisekostenerstattungen) die cämmereyen noch mehr enerviret werden n. corp. constitutionum pruss.-brand. 4(1771)6640. 1892 es wird das beste mittel dagegen sein, .. dich enervirt zu fühlen .., irgend etwas anzufangen Wedekind ges. br. 1,238 S. 1979 seine enervierend aufgekratzte .. frau süddt. ztg. 133,10.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„enervieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/enervieren>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)