Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

engellot, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1326, Zeile 56 [Horlitz, Albrand]
ENGELLOT n.   lehnwort aus frz. angelot m. ‘engelstaler’ . goldmünze mit dem bild eines engels: 1558 die alten engellotten von Engellandt geschlagen vor dem 42 jar (gelten) von 48 auff 1 marck, fuͤr stuber 60 Meder handelb. 37b. 1741 engellot, eine güldene müntze, die Maria, königin in Engelland gemüntzt Frisch wb. 1,227c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„engellot“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/engellot>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)