Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

engel-.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1325, Zeile 26 [Horlitz, Albrand]
ENGEL-. zahlreiche zuss. mit engel 1. bestimmungswort mhd. fast ausschließlich engel-. im nhd. treten bei den meisten bildungen engel- und engels- nebeneinander auf. versuche einer verteilung der formen nach wortbildungsstrukturen, wonach etwa engel- bei einer zuss. mit engel im plur. oder dat. sing., engels- bei zuss. mit engel im gen. sing. zu wählen war, wurden nicht konsequent durchgehalten. seit dem 19. jh. überwiegt engels-. – zuss. mit substantiven (1 – 3) und adjektiven (4). 1 engeln zugehöriges, zugesprochenes:-blick m.: 1752 Wieland natur 141. ⟨1834⟩ Halm ausgew. w. 2,17 Sch.-flüge f.engelsflügel: ⟨E14.jh.⟩ Stainreuter öst. chr. 38 MGH.-flügel m.: 1801 Schiller 9,142 nat. 1977 Wiemer schlagzeile 234.-gesang m.: 1684 Melzer Schneebergk 776. 1928 Hausmann Lampioon 92. -güte f.: 1787 Schiller 1,164 nat. ⟨1864⟩ Halm ausgew. w. 4,110 Sch. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,691a.-haar n.christbaumschmuck: 1914 kriegsbr. gefall. studenten 181 W. 1966 spiegel 52,65.-land n. land, bereich der engel: ⟨1293⟩ Cristes helfe was min wer/ der himilsche kvnic von engellant/ bot mir sine zeswen hant Hugo v. Langenstein Martina 153,9 LV. 1882 C. F. Meyer s. w. 1,180 L. -leiter f.in den himmel führende leiter: 1692 T. Richter Gerhard, andachten 112. 1950 Langgässer argonautenfahrt 111.-miene f. betont unschuldiger gesichtsausdruck: 1784 Schiller 5,92 nat. 1927 Braun Altkirchner 60. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,691a.-sang m.: ⟨u1170⟩ Konrad rolandslied 4946 W. ⟨u1860⟩ Halm ausgew. w. 1,67 Sch.-stimme f.: ⟨1.h14.jh.⟩ kirchenlied 2,322 W. ⟨1936⟩ Zuckmayer ges. w. (1960)2,31.-tugend f.: ⟨1401/17⟩ script. rer. pruss. 2,306. 1952 Krbek unendl. 22. 2 engeln gewidmete feiertage, liturgische handlungen:-dienst m.: 1676 Francisci lust-haus 610. 1904 Weinel Paulus d. mensch 216. -fest n.: dr.1676 Zesen in: kirchenlied 2,329a F./T.-kultus m.: ⟨1847⟩ Baur dogmengesch. (1858)119.-predigt f.: 1544 (bearbeitung) Luther w. 52,41 W. 1660 Schwelin würt. chr. 282.-weihe f.kirchweihe zu ehren eines engels: ⟨1.h15.jh.⟩ anonyme stadtchr. 38 S. 1727 Aler dict. 1,631b. 3 namen von pflanzen, bezeichnungen für münzsorten und ähnliche bildungen, in denen engel- namengebende funktion hat:-blume f.anemone nemorosa L.: ⟨E14.jh.⟩ Rothe keuschheit 896 DTM. 1960 vorarlb. wb. 1,718b.-groschen m.: 1590 Albinus land-chr. (1589) 2,45.-kraut n. arnica montana L.: ⟨1588⟩ Seutter roßartzney (1599)147. 1740 Rohr phyto-theol. 411.-taler m.: 1656 T. Schmidt Zwickaw 2,491. 1927 Meyrink engel 202.-wurz f.angelica silvestris L., archangelica officinalis H.: 14.jh. ahd. gl. 3,548,35 S./S. 1909 Graebner pflanzenwelt 263. 4 adjektivbildungen zur bezeichnung des engelgleichen, -ähnlichen, von eigenschaften der engel:-mild adj.: 1798 Schiller 1,369 nat. ⟨1843⟩ Auerbach (1857)1,110.-schön adj.: ⟨1562⟩ Mathesius Sarepta (1571)207a. ⟨1936⟩ Waggerl wagrainer tgb. (1939)96. -süß adj.: 1691 Stieler stammbaum 2242. 1744 Reichard ged. 37.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„engelsgroschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/engelsgroschen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)