Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

eng, adj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1315, Zeile 48 [Horlitz, Albrand]
ENG adj.   ahd. engi, mhd. enge. as. engi, mnd. enge; mnl. enghe, anghe, nnl. eng; ae. enge; an. ǫngr, øngr, isl. öngur, norw. ang; got. aggwus. zur idg. wz. *ang̑h- ‘eng, einengen, schnüren’. zahlreiche urverwandte bildungen in verschiedenen idg. sprachen wie z. b. lat. angustus adj. ‘eng’, gr. ἄγχω vb.schnüre zusammen, erdrossele’ (vgl. angina f.). A ohne spielraum. 1 schmal, von geringer ausdehnung (und daher oft hinderlich) hauptgebrauch: ⟨790/802⟩ enger vvec ist der leitit ze libe (angusta via est, quae ducit ad vitam) benediktinerregel 207,25 S. u830 get in thuruh enga phorta (angustam portam) Tatian 240,9 S. ⟨v1022⟩ laz in gân den breiten uueg, kang dû den engen Notker 3,1,212 ATB. ⟨u1120⟩ duo lach der riche gotes sun in einer vil engen chrippe Ezzo V 16,2 M. ⟨n1291⟩ wîtiu velt und smaler stîc/ wurden dicke enge,/ wan sich huop ein gedrenge/ von herren vil Reinfrid v. Braunschw. 13967 LV. 1494 man lyßt von Alexander das/ die gantz welt jm zuͦ enge was/ vnd schwitzt dar jnn, als ob er nit/ für synen lib genuͦg hett witt/ ließ doch zuͦ letst benuͤgen sich/ mit sibenschuͤhigem erterich Brant narrenschiff d8a faks. ⟨1535⟩ auß des weibs lebern gond zwo eng adern in die kammer, da das kindt inn liget volks- u. schwankb. 2,141 DLE. 1567 doch sollen die strassen in keinerley weiß enger weder sie vor geweßt gemacht werden bawordn. Würtemberg 5. 1654 es kundte dieser grosser helt/ sein enges aug auch mit der welt/ nicht füllen Olearius rosenthal 80. 1725 aus den puls-adern gehet das blut jederzeit aus weiteren röhren in engere Ch. Wolff gebrauch 126. 1819 diese drey dichtweisen .. in dem kleinsten gedicht findet man sie oft beisammen, und sie bringen eben durch diese vereinigung im engsten raume das herrlichste gebild hervor Goethe divan 2,94 ak. ⟨1945⟩ ein innenhof. gefangne grau in grau,/ die hoffnungslos in engen kreisen gehn Haushofer sonette (1947)18. 1978 in zwei engen stockwerken hausten sie nun wie schiffbrüchige Bütow harfe 257. 2 fest. a dicht anliegend, straff:10. jh. (porro Joab vestitus erat tunica) stricta engiu (2.reg. 20,8) ahd. gl. 1,421,42 S./S. ⟨1187/9⟩ here pels de was hermin,/ .. di mouwen (ärmel) enge ende niwet wit,/ dar op ein grune samit/ na heren live wale gesneden Heinrich v. Veldeke Eneide 1705 DTM. ⟨u1430⟩ er was gecleidt nach der werlt/ kurtzs vnd enge sein kleit geschnitten Rothe Elisabeth (1728)2088. ⟨1535⟩ ir gewadt war allenthalben so eng und an dem leib gemodelt, das ihn alle glidmaß außzeichnet unnd uber die arm spannet volks- u. schwankb. 2,116 DLE. 1669 meine enge croatische kälber-hosen Grimmelshausen Simplicissimus 161 Sch. 1793 es ist, als ob das band zwischen dem menschen und der umgebenden natur .. enger geschlungen würde Moritz ornamente 92. 1847 in der alten russischen nationaltracht mit engen grünen leibröcken, weiten ärmeln Schimmer Wien 1,156. 1977 im büro trug Lillian eng ansitzende pullover Wiemer schlagzeile 252. b drückend, bedrängend, einschränkend: ⟨u1185⟩ er bat im ez (die rüstung) zeigen dar,/ durch daz er næme war/ ob ez im reht wære,/ ze enge noch ze swære Hartmann Erec 3617 ATB. ⟨1240/50⟩ der den engen shuͦch da treit,/ der weiz wol wa er in twinget Ulrich v. Türheim Rennewart 13086 DTM. 1441 sehend, es lit üch im magen/ und ist üch eng umb die brust teufels netz 10069 LV. 1593 ob sie wol gantz nackent, mit der engen ketten .. gebunden war, hat sie sich doch nie vberwunden gegeben Noyse hofmann n1a. ⟨1631⟩ wenn ein roß enge umb die brust ist, daß es keuchet Neuneck roßarzneib. 102 M. ⟨1775⟩ wird mir fast so eng um’s herz herum/ als zu haus im colegium Goethe Faust 1,21 ak. 1865 die enge schnürbrust der civilisation H. Lessing daheim 140. ⟨1910⟩ daß eine schlinge um ihn gelegt war, die tag für tag enger zusammengezogen wurde R. Huch Confalonieri (1918)99. 1977 die kleider werden mir zu eng, und die haut, und ich möchte alles ausziehen und mich herausschälen Schwaiger salz 115. – den gürtel enger schnallen u. ä. einengen, sich einschränken: ⟨v1510⟩ ich will vch eins lochs enger gürten (sprach der herr) vnd will die axt zuͦ der wurtzelen legen Geiler postill (1522)3,K3a. 1929 dann müssen wir eben den schmachtriemen enger schnallen und bis morgen warten, wenn die furage kommt Remarque westen 43. 1978 wenn er heimkehrte, wußte er antwort auf den jammer seiner frau: pack eben an. unsereiner muß den gürtel enger schnallen Härtling Hubert 18. c streng, einschneidend; von haft, gefangenschaft: 1660 nach dem sie aber biß in das achtzehende jahr bald in einer freyeren, bald in einer genaueren und engeren gefangenschafft aufgehalten worden Wood, Florus 322. 1769 da der thäter seines verbrechens halber mit dem stadt-, haus- oder engen arrest .. beleget worden constitutio criminalis theresiana 35. 1856 Ferencz nahm die nachricht von dieser neuen verzögerung bei weitem weniger gefaßt und gleichmütig auf, als er sich am vorigen tage der notwendigkeit des engeren verschlusses in seinem käfig gefügt hatte Halm ausgew. w. 4,35 Sch. 3 fest umrissen, ohne abweichung: ⟨v1022⟩ nesihest tu nû na uuîo enge unde uuîo gnôte diu gûollichi (ruhm, herrlichkeit) sî, dîa ir breiten unde ferro geflanzôn uuellent? Notker 1,1,124 ATB. ⟨n1391⟩ du (gott) wyses ym (mensch) wy enge,/ daz sint diin scharfe urtel,/ wye rechtvertich und strenge,/ daz riich noch arm noch keyn man da hat vurtel bruder Hans marienlieder 1014 ATB. 1523 das alt gesetz .. ist nit erschollen ynn die gantze welt fur allen creaturen, ßondern bey den Juden ynn yhren schulen gepredigt, aber das euangelion sol nit alßo enge gespannet seyn, ßondern sol frey außgehen ynn alle wellt (bearbeitung) Luther w. 12,556 W. ⟨v1543⟩ dann die statut sein enger bedeüttung, vnnd leiden kain außnemung Perneder svma (1546)1a. 1630 demnach ihme auch ohne dz fast unmuglich fallen wurde, bei dem so eng limitirten gewalt dz commando zu führen font. rer. austr. II 63,48. ⟨1756⟩ das zweyte gesetz schließt eine gewisse freyheit aus, und schränkt baumeister und verzierer in viel engere grenzen ein als selbst den maler Winckelmann w. 1,203 F. 1889 unter der herrschaft der abschreckungs- und vergeltungstheorie sind gesetzgeber und richter bemüht gewesen, die grenzen der unzurechnungsfähigkeit möglichst eng zu ziehen, damit möglichst wenig straflos ausgingen Krohne gefängniskde. 270. 1979 der arbeitgeber kann die freistellung nur wegen dringender betrieblicher erfordernisse verweigern, ein begriff, der eng auszulegen ist frankf. rundschau 27,13. – in eng(er)er bedeutung, im eng(er)en sinn u. ä., im bedeutungsumfang eingegrenzt. häufig im komparativ: 1533 derhalben mocht ich durch dasselb (einen ausspruch) ein anders engrer bedeuͦtung aigenlich beweysen Fuchsperger dialectica 121b. ⟨1696⟩ etliche wörter, .. welche wir .. hier in einem engern, dennoch verwandten sinne .. gebrauchet haben Goldmann/S. civil-bau-kunst (1699)1,9. 1769 ‘polire’ heißt nicht blos, was wir im engen verstande poliren nennen Lessing 10,358 L./M. 1970 von technik im engeren sinn sprechen wir jedoch nur dann, wenn .. Steinbuch programm 2000 79. 4 begrenzt, eingeschränkt. a beschränkt, kleinlich, engstirnig: ⟨1060/5⟩ er (Joseph) forhte daz ime (von dem knapp gewordenen korn) zerunne,/ durch daz was er dar obe (verteilung des korns) sô enge wiener genesis 2124 S. ⟨1261/9⟩ des arger list vil enge suochet,/ wie er mache reiniu herzen zam Ulrich v. d. Türlin 275,24 S. 1390/1402 er hatte ettewaz eine zuͦ faste stroffende unfrideliche enge concientzie, die in irrete der úbernatúrlichen liehtrichen gnoden dez heiligen geistes gottesfreund v. Oberland 122 R. 1520 angesehen, das die vnbesunnen meyster (szo der bapst hat vnd lesset magistros pallacij nennen) vbir die massen stumpff vnd enges gehyrnes seint Karlstadt heylickeit E1a. 1633 ein enger sinn lest sich an einen winckel binden/ vnd meynt, es sey kein ort mehr in der welt zu finden,/ da auch gut wohnen ist Opitz trost ged. 57. 1745 ein kunstrichter, der eine gar zu eingeschrenckte und enge beurtheilungskraft besitzt G. F. Meier abbildung 66. 1851 einen mann von engem herzen und unklarem kopfe Treitschke br. 1,106 C. 1977 ihr vater .. ist, soviel ich weiß, ein gewissenhafter briefträger gewesen. etwas eng in seinen ansichten und prinzipien Wiemer schlagzeile 273. b bescheiden, arm: ⟨M13.jh.⟩ ez ist ein vil engez leben,/ swer der ê ir reht wil geben warnung 1175 H. ⟨n1391⟩ der minnentliicher abt hellich/ nye syechtum so seer ym deerte,/ her en gruesten irst die werte (Maria)/ e her enge spist verzerte bruder Hans marienlieder 4504 ATB. 1522 solch wellt (des lasters) macht denn diß leben enge unnd vordrießlich, das der mensch wunscht, schreyet und rufft nach dem tod Luther w. 10,1,1,41 W. ⟨1598⟩ das verstehet sich dahin, das man sie (ehefrau) nit sol so eng noch vbel halten Albertinus sendtschreiben (1603)1,116b. 1762 auch die großen und für die jugend so gefährlichen hochzeit[en] einzuschrenken und ins enge zu ziehen Carsted atzendorfer chr. 119 S. ⟨1894⟩ aus ihren engen kleinstädtischen beziehungen sahen sich die Hellenen als herren auf einen uralten historischen kulturboden, in ganz neue große verhältnisse versetzt Schlosser präludien [1927]47. 1943 ein mann wie .. Rießer, der in .. engen lebensverhältnissen verharrte, aber weit über Hamburg hinaus bekannt wurde Schramm Hamb. 414. 1976 in [eng]en verhältnissen leben Duden wb. dt. spr. 2,690a. c knapp bemessen: ⟨n1391⟩ nie minsch ghenaten (der gnaden) hat gemist,/ die dich (Maria) aenrief uph enger vrist bruder Hans marienlieder 4037 ATB. 1473 wie wol wir dann in einem engen zile der zeit begriffen oder vmbfangen sein Boethius, de consolatione 70a. 1642 wo bleibt die new-jahrß-gabe?/ für diese nehmet an / was an dem sohn’ ich habe/ in enger frist gethan,/ biß wir durch gottes segen/ den grund noch besser legen Tscherning früling 20. 1811 ihre (der Germanen) grundsätze verriethen zu viele weisheit, als daß sie sich in einem engen zeitraume so weit hätten ausbilden können Baur sittengemählde 93. ⟨1926⟩ heftige reibung verschiedener geburts- und lebensalterstile in engen zeiträumen Pinder generation (1928)98. B nahe. 1 nahe beieinander, dicht, gedrängt: ⟨v1022⟩ (von den windungen eines flusses) âne dîe runnen zuô innôr unlengeren in iro ferte in engên biugôn unde in luzzelemo umbe-sueifte Notker 2,31 ATB. 14.jh. allumb in (Jesus) wart vil enge,/ von luten gross gedrenge schweizer Wernher 121 DTM. ⟨1493⟩ dz er grosse beume weit von ein (voneinander pflanze) vnd enger vnd naher, die von natur sein clein Petrus de Crescentiis, nutzen d. dinge [1495]147c. 1580 so dick vnd enge ligen die stett inn der selben landtschafft bey einandern Federmann Niderland 231. 1678 die zähne (einer muräne sind) scharff und so enge als eine säge Nyland/H., schauplatz 4,296b. 1770 diese lezte demütigung erpreste mir eine träne, die, weil wir eng zusammen sassen, .. auf seine hand fiel Hermes Sophie 1,199. 1899 die seltsame lage, die uns so eng aneinander gedrängt hatte H. Seidel erz. schr. 2,192. 1975 er tanzte mit ihr, ziemlich eng Handke stunde 111. 2 vertraut, persönlich nahestehend, auf einen kleinen, ausgewählten kreis beschränkt. oft im komparativ oder superlativ. bis ins 18. jh. überwiegend im rechtsbereich, enger rat ‘kleiner rat(im gegensatz zum weiten rat), enger ausschuß u. ä.: ⟨u1235⟩ in (Alexander) dûhte, ez wære missetât/ daz er alsô wîten rât/ zallen zîten wolde hân./ diz dûhtin bezzer vil ge- tân,/ wan enger wîslîcher rât/ dicke wîse lêre hât Rudolf v. Ems Alexander 13437 LV. u1372/80 solin zwene unser heirrin uan deim engen rade ind zwene van den widen reden up der rentkameren bij den rentmeisteren sitzin qu. Köln 1,50 E./E. ⟨1484⟩ dise (personen) alle westen der frawen geheim wol. die was nun mit Tristranten in grosser geheim und engem rat Tristrant 144 LV. 1513 hat gemaine versammlung von newem ainen engen ausschuß verordent in: Pirckheimer brw. 2,294 R. 1592 raht .., den mann wegen der kleinen anzahl personen den engen vnd kleinen raht genant Oswaldt respvblica 250. 1678 daß die cron Schweden .. biß auf gegenwertige stund mit Franckreich in enger bündnuß vnd freundschafft gestanden Teutoburg hahn 61. 1787 verlaß dich nicht auf menschen, .. die gefahr trennt die engsten freunde, nur der vortheil vereinigt Weishaupt illuminaten 143. ⟨1871⟩ die brüder Grimm, die mit einem der kühnsten romantiker, Achim von Arnim, eng befreundet waren G. Curtius kl. schr. 1,32 W. 1911 es findet eine engere wahl zwischen mehreren kandidaten statt, die in dem ersten wahlgange stimmen erhalten haben Jellinek ausgew. schr. 2,219. 1973 da wollten wir ein bißchen feiern in der kellerbar, im ganz engen kreis Grün glatteis 123. 3 ohne abstand, ohne unterschied. oft adverbial: 1625 ist also endlich dahin gerathen, daß ettliche euangelische ständte sich in etwas enger vergleichung zusamen gethan Bellus lorberkrantz 2b. ⟨1766⟩ wir erkennen, daß unser vortheil mit dem nuzen unserer lande und unterthanen auf das engeste verbunden (ist) in: Schlettwein arch. (1780)1,90. ⟨1878⟩ so eng ist die moral an die güte des intellekts gebunden Nietzsche w. 1,491 Sch. 1977 (die) berufsschule .. steht .. mit den übrigen beruflichen schulen in einem engen organisatorischen zusammenhang universität heute 185 F./H.

1engern, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1330, Zeile 34 [Horlitz, Albrand]
1ENGERN vb.   mhd. engern. abl. von 2enger m. fron-, spanndienste leisten: ⟨1304⟩ das kein bischoff von Strassburg sol gewalt han uber des spitols höve noch sin gut noch sü trengen sol weder mit herbergen noch mit engern urkb. Strassb. (1879)4,2,23. u1500 wellicher zu engern herfordert wurt und der zeit ungehorsam were und nit engerte obrhein. stadtrechte III 1,2,524. 1741 engern .. mit einem baurenlast-wagen fahren Frisch wb. 1,227b.

2engern, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1330, Zeile 42 [Horlitz, Albrand]
2ENGERN vb.   mhd. engern. abl. von eng adj. A. bis ins 18. jh. bezeugt, dann durch ver-, einengern ersetzt. 1 etwas verengern, verkleinern, auch be- oder einschränken: 1315 daz man darauf (marktplatz) chauffen und verchauffen sol und furbas darauf nieman niht pauwen sol, .. davon der margt geengert werde oder geminnaert denkm. münch. stadtrecht 75 D. 1523 verflucht sey, wer seyns nehisten grentze engert Luther bibel 8,642 W. 1783 engern, (engen) .. retraucher Schwan dict. 1,455a. 2 in einem rechtsanspruch beeinträchtigen behindern: 1351 so sollen wirs (hofrecht) verchauffen in der genozschaft .. vnd dar an sollent si (erben) vns weder irren noch engern in: Stolz Südtirol (1927)3,2,97. ⟨1555⟩ so sol sich niemands, dieselbige vnsere befreiete wiltfuhr zuengern vnd zuuorhindern .. vnderstehen ordn. Sachssen (1573)94a. 3 jmdn. bedrängen, ängstigen: u1466 Amorreus der engerte die sún dan an dem berge 1. dt. bibel 4,342 LV. 1616 engen, engeren, engsten, einem angst machen Henisch t. spr. 1,892.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„engern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/engern>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)