Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

engheit, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1331, Zeile 5 [Horlitz, Albrand]
ENGHEIT f.   abl. von eng adj. A. 1 geringe räumliche ausdehnung, schmalheit, begrenztheit: hs.1470 strictitudo engheit Diefenbach gl. 555c. 1676 weil die engheit deß lochs (eines fernrohrs) alles gar zu sehr verkleinert Francisci lust-haus 680. ⟨1910⟩ in dir ist beinah kein raum; und fast stillt es dich, daß in dieser engheit in dir unmöglich sehr großes sich aufhalten kann Rilke (1927)5,91. enge, schmale stelle: 1493 daz netze setzet man mit zweien groben stangen in die engheit zwischen stein oder holtz Petrus de Crescentiis, jagdb. 157 L. ⟨1621⟩ die engheiten deß meers Wallhausen camera (1623)31. 2 geistige beschränktheit kleinlichkeit: 1810 der geist in dem diese lehre gedacht und gebildet ist, die engheit aller reflexionsformen, die jugendliche ungeübtheit der denkkräfte Görres 5,73 Sch. 1952 Plücker förderte die neue geometrie, ohne gegen die engheit älterer geometrischer begriffe sturm zu laufen Krbek unendl. 45.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„engheit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/engheit>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)