Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

engpasz, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1333, Zeile 29 [Horlitz, Albrand]
ENGPASZ m.   zuss. mit eng adj. A 1. 1 schmale, verengte stelle eines weges, eines durchlasses: ⟨1801⟩ (deshalb) glaubten die (schweizerischen) hirten ihre engpässe und ihren arm unüberwindlich Zschokke ausgew. schr. (1825)6,52. 1978 im engpaß zwischen dem weißen toilettentisch unter dem zweiten fenster, dem antiken sekretär am fußende des bettes und dem grauen sofa in der zimmerecke Geiser Grünsee 6. 2 (wirtschaftlich) schwierige situation notlage bei der versorgung. häufig im plural. im 20. jh. hauptgebrauch: 1868 anstatt die sache über dem knie abzubrechen und irgend etwas zu ergreifen, was mich aus jenem fatalen engpaß befreit hätte Justi br. aus Italien 233 K. 1977 finanzielle engpässe in den staatshaushalten werden an sie (universitäten) weitergegeben universität heute 9 F./H.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„engpasz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/engpasz>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)