Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ennuyieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1336, Zeile 7 [Horlitz, Albrand]
ENNUYIEREN vb.   lehnwort aus frz. ennuyer vb. ‘langweilen ärgern’. gehoben. 1 jmdn., häufig sich langweilen: 1699 ich finde mich selber so langweillig, daß ich förchte, die geselschafft zu enuyren Elisabeth Ch. v. Orléans br. 1,152 LV. ⟨1835⟩ ‘ein leichtes nachtessen – um halb zehn uhr zu bette. so leben die vernünftigen leute.’ Rath. ‘ja, und hungern ganz unmenschlich dabei, und ennuyren sich zu tode’ Bauernfeld ges. schr. (1871)3,150. ⟨1951⟩ das recht ennuyierte und trübsälige gesicht Doderer Strudlhofstiege (1958)111. 2 jmdn., sich ärgern, jmdm. verdruß bereiten: 1781 der herzog .. plagt und ennuirt die seinigen Goethe IV 5,236 W. ⟨1947⟩ ein verhältnis (mit einem mädchen aus dem volk) .. das ich nach dieser frist auf gute art wieder löste, da der bildungstiefstand des dinges mich ennuyierte Th. Mann ges. w. [1960]6,196.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„ennuyieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/ennuyieren>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)