Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

enrollieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1337, Zeile 74 [Horlitz, Albrand]
ENROLLIEREN vb.   lehnwort aus frz. enrôler vb., älter enroller vb. ‘in die (werbe)liste eintragen, anwerben’. jmdn. zum militärdienst anwerben, rekrutieren: ⟨1704⟩ diejenige, welche etwan bey diesem kriege desertiret, ob sie gleich enrolliret wären in: Frauenholz heerwesen (1935) 4,168. 1821 da hab’ ich mich zu einer gewissen soldatesca selbst enrollirt Goethe I 24,156 W. 1953 kein schriftsteller wird mehr geduldet, der nicht in die stammrolle der reichskulturkammer eingetragen ist .. marxistische und liberalistische vergangenheit belasten so schwer, wie eine jüdische großmutter es tut: man wird nicht ‘enrolliert’ Niekisch reich 210. registrieren: 1743 welches teich-buch dann alljährlich wegen kauff- und verkauffung der ländereyen revidiret und die veränderte nahmen, nach ausweisung des §. seqv. secundi hujus capitis, enrolliret, und von vorbenanten subscribiret werden soll teich-ordn. Bremen 44.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„enrollieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/enrollieren>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)