Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entbeiszen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1347, Zeile 15 [Arbeitsstelle]
ENTBEISZEN vb.   (1) ahd. in(t)bîzan, mhd. enbîzen. wohl fortsetzung der and-bildung as. an(d)bītan, mnd. entbīten; mnl. ontbiten, nnl. ontbijten; got. andbeitan ‘schelten’ und einer durch imbiß m. und mnl. inbiten vb. bezeugten parallelbildung mit in-. vgl. auch synonymes frnhd. anbeißen, mhd. anbîzen, (ahd. anbîzan?); (as. anbītan?,) mnd. anbīten. (2) als inchoatives präfixverb, ausgangsbedeutung etwa ‘aus dem zustand der nüchternheit heraustreten’, zunächst perfektiv mit umschreibung der vergangenheitstempora mit sein. seit mitte des 13. jhs. daneben, seit mitte des 14. jhs. statt dessen umschreibung mit haben wie bei verben mit akk.- oder gen.-objekt. (3) das seit 2. hälfte des 14. jhs. deutlich zurücktretende wort ist nach 1500 kaum noch bezeugt. 1 speisen, eine mahlzeit einnehmen; besonders von der ersten mahlzeit des tages: ⟨790/802⟩ aband so si ketan, daz (die mönche) leoht des leohtes niduruftigoen imbizzante (uespera sic agatur, ut lumen lucerne non indigeant reficientes) benediktinerregel 247,27 S. ⟨1160/70⟩ div arme (Eva) was enbizzen/ ze michelen riwen anegenge 17,37 H. ⟨1220/5⟩ fruo an dem andern morgen,/ dô gotes ampt was getân/ und man enbîzen solte gân Rudolf v. Ems Gêrhart 25770 ATB. ⟨u1400⟩ ‘vast du noch? ..’/ .. ‘nain ich; zwar ich haun enpissen’ Kaufringer 17,58 LV. ⟨u1480⟩ man fuert in auf die purck zu entpeissen, doch was nur ain prot sein essen Füetrer Lanzelot 306 LV. 2 (von) etwas essen oder trinken: hs.u800 feorzuc nahto uuarte he (der kranke) .., daz he .. ni des uuazares nenpize, des man des tages gisohe, .. ni des eies, des in demo tage gilegit si basler rezepte 14 S. ⟨u1210⟩ diz glas mit disem tranke nim,/ .. bewar mit allem vlize/ daz es ieman enbize Gottfried 411458 R. 1561 wann ich drey tag und nacht darinn (im wald)/ hin und wider irr gangen bin,/ hab kein menschliche speiß entbissen Sachs 12,192 LV.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„entbeiszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entbeiszen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)