Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ente-.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1365, Zeile 18 [Albrand]
ENTE-. zuss. mit ente. stets mit dem fugenelement -n-. älteste bildung ahd. anutkunni ‘entenart(9./10. jh., s. ahd. wb. 1,611). pflanzen- und tiernamen sowie bildungen, die sich auf die ente als nutz- und jagdtier beziehen:-adler m.entenjagender adler; schreiadler, aquila naevia oder pomarina u. a.: 1556 Frisius dict. 90a. 1565 die breittfuͤssig enten adler Heyden Plinius 404. 1907 Meyers konv.-lex. 1,111b. -beizen n.entenjagd: 1551 Wickram 1,210 LV.-ei n.: hs.E15.jh. erz. aus altdt. hss. 408 LV. 1977 Wiemer schlagzeile 94. -fleisch n.: 1557 Heuszlin vogelb. 30a. 1810 lex. genußmittel 111. -flinte f.schrotgewehr mit langem lauf: 1765 d. neueste v. gestern 3,120 B. 1975 Frevert/B. wb. jägerei 32a.-flott n.(m.?). zu nd. vlot n.rahm’?. lemna minor L., wasserlinse: 1604 antvlot Schiller/L. mnd. wb. 1,110b. ⟨1654⟩ endtenflott Marzell pflanzennamen 2,1226. 1963 Grass hundejahre 2134.-gras n.festuca fluitans L. u. a.: 1539 Bock kreütterb. 2,30a. 1963 Mitzka schles. wb. 1,247a.-grütze f.lemna minor L., wasserlinse: 1668 Reyher thes. 2,4035. 1968 Lenz deutschstunde 34.-muschel f.einem entenschnabel gleichendes krebstier, bes. lepas anatifera: 1774 Adelung wb. 1,352. 1962 Wendt liebesleben 127.-pfuhl m.ententeich: ⟨1597/1626⟩ weist. Rheinprovinz 1,1,69. 1863 Ruge zeit (1862)3,66.-stößer m.adler, der auf enten herabstößt: 1587 Faber thes. 53a. 1779 Blumenbach naturgesch. 1,188.-teich m.: 1820 E. T. A. Hoffmann 9,59 M. 1977 Struck lieben 429.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„entenei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entenei>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)