Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entenschnabel, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1367, Zeile 37 [Albrand]
ENTENSCHNABEL m.   mhd. entensnabel. zuss. mit ente f. 1. schnabel der ente; oft übertr. auf wie diese geformte gegenstände: hs.u1310/30 waz sol der vrösche schrien, der hennen gagzen?/ .. hœrt ir’z, her enten snabel minnesinger 2,384a H.hs. 15.jh. es (haar) wiͤrt iͤm gel alz ein rabenzagel/ und raid (gelockt) alz ein äntensnabel erlauer ostersp. 597 DLE. 1554 denn mag die hebamm das kind mit disem .. (geburtshilfe-)instrument, der entenschnabel genannt, .. ergreiffen Ruef trostbuͤchle 46b. 1858 statt der schiffsschnäbel hören wir nun (ende des 15. jhs.) von entenschnäbeln, bärentatzen, ochsen- oder kuhmäulern und ähnlichen ehrentiteln der schuhe Falke trachtenwelt 2,29. 1974 die nase des präsidenten war in form eines entenschnabels gezeichnet Roth horizont 30.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„entenschnabel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entenschnabel>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)