Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entente, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1367, Zeile 50 [Peperkorn]
ENTENTE f.   lehnwort aus frz. entente f. ‘einverständnis, verständigung’. 1 enges einverständnis, bündnis zwischen staaten, koalition politischer parteien; zuerst in der form entente cordiale ⟨1865⟩ die officiösen stimmen verkünden die entente cordiale zwischen Preußen und Oesterreich preuß. jb. 16(1865)299. 1967 der bonner beschluß .., die vollendung des jahres eins der schwarz-roten entente durch eine festschrift .. zu begehen spiegel 44,34. 2 gemeinschaft der gegen Deutschland im ersten weltkrieg verbündeten staaten: 1917 am 25. august war die .. strategische grundlage des allgemeinen feldzugsplanes der entente .. zerbrochen Stegemann gesch. d. krieges 1,150. 1965 die kleine entente und der balkan stehen abseits Habe mission 74.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„entente“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entente>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)