Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entfremdung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1383, Zeile 63 [Arbeitsstelle]
ENTFREMDUNG f.   mhd. enphremdunge. mnd. entvrömedinge; nnl. ontvreemding. abl. von entfremden vb. 1 das bewirken von besitzwechsel oder besitzverlust; vor allem als rechtsterminus. zu entfremden vb. 2. a eigentumsentzug, speziell diebstahl, raub: ⟨u1328/38⟩ von der entphremdunge der gemeinde (gemeindegrund). wa einer stat oder eim dorfe wirt angegriffen ir walt vnd ir weid von etzlichen luten .. in sulcher wise daz sie ez inne haben, vnd uf ir kint bringen keyserrecht 95 E. 1754 keiner soll verdächtiges pfenwert –als .. ungesottenes garn, geschlachtes viech oder sonst ob der entfrembdung verdächtige sachen – von frembden leuten .. kaufen öst. weist. 14,238. 1838 sofern durch den ausdruck ‘entfremdung’ etwas widerrechtliches oder wohl gar unterschlagung, bezeichnet werden wollte hist.-polit. bl. 2,304. 1954 (die) entfremdung von mitteln der cellulosefabrik Pritzkoleit bosse 19. b veräußerung, weggabe: 1354 daz recht, daz da sprichet, daz nicht werden moge ein entfremedunge geistlicher dynge urkb. Erf. 2,337 B. 1827 daß die edle freundin, als sie .. dem fürsten Reuß .. einige dieser skizzen überlassen, .. sogleich diese entfremdung freundlichst entschuldigte und meine (des mitbesitzers) förmliche einwilligung dazu .. verlangte Goethe IV 42,86 W. 1955 die am kircheneingange aufgestellte .. schutzmantelmuttergottes .. wird von einer neuen madonna .. verdrängt werden. die magd zerbricht sich den kopf, um welchen kaufpreis die himmelsfrau der entfremdung entgehen könnte, der veräußerung oder gar der drohenden verbrennung Billinger rom. 5,20. 2 die abkehr, die innere fremdheit. zu entfremden vb. 1 ⟨1661⟩ daß wir, nach ausgestandenen dreyen höchst beschwerlichen kind = betten, an unserm herrn gemahl eine nicht geringe entfremdung des gemüths .. verspüret reichscantzley 2,157 L. 1966 die entfremdung, die letzthin zwischen uns bestanden hatte Abendroth neugierige 123. 3 ungünstige wesensveränderung, die umwandlung in ein fremdes anderes und ihr ergebnis; besonders philosophisch. zu entfremden vb. 3 1807 eben diese bewegung .., worin das unmittelbare .. sich entfremdet und dann aus dieser entfremdung zu sich zurückgeht Hegel phänomenologie (1921)25 L. 1975 das wort ‘entfremdung’ .. muß .. ja wohl .. die aussage meinen, daß der mensch in seinem eigentlichen wesen .. zerstört oder doch sehr gemindert wird durch bestimmte umstände oder kräfte Schelsky arbeit 198.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„entfremdung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entfremdung>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)