Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entgegennehmen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1396, Zeile 47 [Albrand]
ENTGEGENNEHMEN vb.   annehmen, in empfang nehmen. okkasioneller frühbeleg im 17. jh.: ⟨1636⟩ sagt ihm hohen dank für diese seine gaben,/ mit welchen er uns (ankommende reisende) schon allhier entgegen nimt/ zum zeugnüß seiner gunst Fleming ged. 1,481 LV. 1847 meine mir einmal zudictirte, und .. wohl verdiente portion (prügel) stoisch entgegen zu nehmen Goltz kindheit 49. 1899 die kleinen dürftigen geschenke .. und die innige herzensfreude, mit der sie entgegengenommen wurden H. Seidel erz. schr. 2,184. 1979 die (siegreichen fußball-)spieler .. mußten .. immer wieder auf den balkon treten, um die huldigungen ihres publikums entgegenzunehmen welt 143,9.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„entgegennehmen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entgegennehmen>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)