Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entgegentragen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1400, Zeile 45 [Albrand]
ENTGEGENTRAGEN vb.   mhd. engegentragen. 1 zu jmdm. hintragen, einem ziel näherbringen: ⟨12./13.jh.⟩ do er (Jesus) do begonde nehin der phorten .., do truͦg man im ingegen einen knappen, der was tot dt. pred. 70 L. 1519 von allen stettenn warden die schlüssl dem edlen kunig Maximiliano entgegen getragen font. rer. austr. I 1,428. 1631 er (apotheker) sey nicht schuldig, den leichtfertigen Juden (ärzten) jhre recepta entgegen zu tragen, vnd zu fragen, wie sie dieses oder jenes wort verstanden haben wolten Hörnigk juden-artzt K6b. ⟨1745⟩ wo jetzt ein streitbar roß zum kampfe wiehernd fliegt,/ und seinen krieger schnell dem tod entgegen träget Giseke w. 9 G. 1965 auf einem dampfer, der sie .. den sicheren gestaden Amerikas entgegentrug Habe mission 163. 2 entgegenbringen, erweisen: 1734 ihre höflichkeit legte sie niemals ab, und jedermänniglich trug sie ihre gunst entgegen Pöllnitz, Sachsen 132. 1901 die naturwissenschaften .. und das allseitige interesse, das ihnen in steigendem grade entgegengetragen wird Lindner geschichtsphilos 109.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entgegentragen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entgegentragen>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)