Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entgegentreiben, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1400, Zeile 64 [Albrand]
ENTGEGENTREIBEN vb.   1 auf jmdn., etwas zu treiben sich nähern. intrans.: 1676 es kam mich (dem schiffbrüchigen) auch ein todter Türck oder mohr .. entgegen treiben Horst schifffahrt 2,15. ⟨1869⟩ sein schiff .., das er dem untergange entgegentreiben sah Spielhagen s. w. (1872) 9,124. 1973 anderenfalls würde die ganze menschheit einer unfaßbaren katastrophe entgegentreiben Hassenstein verhaltensbiologie 81. 2 etwas zu einem ziel hintreiben. trans.: 1729 entgegen treiben, obagitare, einem etwas Hederich promt. 797. 1774/80 den 27. tag .. wurden wir (zu schiff) 12 holländischer schiffe ansichtig, und (der wind) trübe uns durch das grössere seegel ihnen entgegen Paucke zwettlercod 1,97 B.-D. 1822 am markt, wo ich den wagen lenkte,/ das rasche roß dem ziel entgegen trieb Grillparzer I 2,215 S. 1949 ihr lebhafter und kühner sinn schien sie zuweilen der verdorbenheit entgegenzutreiben Jahnn fluß 2,1,714.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entgegentreiben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entgegentreiben>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)