Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entgegen-.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1389, Zeile 26 [Lenz]
ENTGEGEN-. zahlreiche bildungen mit verb als basiswort. stets trennbar. in älteren sprachstufen häufig auch als verbindung von vb. und adv. aufzufassen. nhd. bildungen bes. häufig im 18. jh.; überwiegend poetisch. 1 entgegen- bezeichnet die richtung auf etwas zu. weitaus häufigster und bis ins 20. jh. produktiver bildungstyp:-bellen vb.: 11.jh. ahd. gl. 2,395,52 S./S. 1682 Morhof ged. 93.-drängen vb.: ⟨1719⟩ König ged. (1745)27. ⟨1934⟩ Loerke ged. [1958]1,429.-fahren vb. -fiebern vb.heftig nach etwas verlangen: 1936 Dörnberg-H. Dörnberg 8. ⟨1973⟩ Jakobs interviewer (1974)68.-fließen vb.: ⟨u1147⟩ kaiserchr. 11899 MGH. 1783 Miller ged. 167.-jauchzen vb.: 1685 Bödiker Mycale 69. ⟨1927⟩ Franck regenbogen (Münch.o.j.)11234.-lächeln vb.: 1751 Klopstock messias 1,146. 1968 Zwerenz erbarmen 10.-schallen vb.: 1700 Wentzel lorbeer-hayn 396. 1975 Schelsky arbeit 144.-schleudern vb.: ⟨1855⟩ Freytag (1886)4,49. 1978 Weizsäcker deutlichkeit 15. -schreiten vb.: ⟨14.jh.⟩ göttweiger trojanerkrieg 11197 DTM. 1953 Miegel ges. w. [1952]2,200.-singen vb.: ⟨2.h13.jh.⟩ súmlich lúte sungent im (Jesus) núwú lob engegen st. georgener prediger 138 DTM. 1893 Ebers leben 412. 2 entgegen- bezeichnet (vergleichende, kontrastierende) gegenüberstellung oder lage gegenüber von etwas. jünger z. t. ersetzt durch gegen- über--halten vb.1.-liegen vb.1.-sitzen vb.gegenübersitzen, sich gegenübersetzen: ⟨u1300⟩ im saz sin geverte engein passional 422a K. 1793 Voss Homer 4,73.-stehen vb.1. 3 entgegen- bezeichnet hinderung, widerstand, abwehr:-kämpfen vb.gegen etwas ankämpfen: ⟨v1777⟩ Willamov schr. (1779)102. 1859 Schön geistesgestörte 95.-legen vb.sich widersetzen, widerstand leisten: 1572 stos si aus, dan si dir (gott) entgegen/ sich spenstig legen Schede psalmen 22 HND. 1831 hist. taschenb. 2,256 R. -murren vb.: 1587 Faber thes. 530b. 1671 man muß dem willen der himmlischen gottheit nicht entgegen murren Kuhlmann weißheit-sonnenblumen 471.-reden vb.widersprechen: 1540 Serranus dict. m 1b. 1663 Pallavicino, außerles. w. 532. 1845 Binder volks- sagen 1,101.-ringen vb.gegen etwas kämpfen: 12.jh. obluctor ingeginiranc ahd. gl. 2,694,28 S./S. ⟨1804⟩ die .. obrigkeiten, welche mit ohnmächtiger kraft den .. gräueln französischer diktatoren entgegenrangen Zschokke ausgew. schr. (1825)2,51.-setzen vb.1.-sprechen vb.widersprechen, einwenden: 10./11.jh. obtenditur .. ingagansprochan vuirdit ahd. gl. 2,123,62 S./S. 1687 auffruhr-spiegel. exempel 17. 1927 Ernst kaiserb. (1923)2,1,49.-trachten vb.widerstand entgegensetzen: 1525 akten bauernkrieg Mitteldtld. 2,225 M./F. ⟨1627⟩ t. reichs-arch. 5,1,103b.-treten vb.2. 4 entgegen- bezeichnet gegensatz, gegenrichtung:-laufen vb.2. 3. -lauten vb.: 1681 viel unwarhaffte, und der h. schrifft entgegenlautende sachen Francisci rechenschafft 68. ⟨1957⟩ trotz aller entgegenlautenden behauptungen Adorno klangfiguren [1959]227. -schwimmen vb.in gegenrichtung schwimmen: 1557 Goltwurm wunderwerckb. l1a. 1807 dem strome entgegenschwimmen Campe wb. 1,926a.-stehen vb.3.

entgegentreten, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1401, Zeile 3 [Albrand]
ENTGEGENTRETEN vb.   mhd. engegentreten. bis ins 18. jh. selten, dann zunehmend. 1 auf jmdn., etwas (herannahendes) zugehen, jmdm. gegenübertreten: ⟨1172⟩ alliu diu menige/ diu trat im (dem zurückkehrenden) engegene/ unt hiez in willechomen sîn priester Wernher 1014 W. dr.15./16.jh. jch kam an der herzogin hoff,/ wie schoͤn sie mir entgegen trat bremberger ged. 20 K. 1554 als sie gon Tegeate kommen, do ist der son Tegee Scephnus jnen entgegen tretten Herold heydenweldt r1a. 1659 (er) sagete: .. da komt der teure fürst herr Herkules her! trat ihm geschwinde entgegen, und empfing ihn .. (wie) einen herschenden könig Bucholtz Herkules 1,645. 1795 ach, Hulda! mit welchem gesichte soll ich dem burgauer fräulein entgegen treten? Vulpius saal-nixe 112. 1844 ich gestehe es, daß ich allein wenig muth habe, den chicanen entgegenzutreten, die mich .. überschütten würden Dahlmann brw. 2,257 I. 1973 (die geheimpolizisten) würden ihm folgen, .. ihn überholen oder hinter ihm bleiben, aber eines tages würden sie ihm entgegentreten Hildesheimer Masante 10127. – jmdm. bemerkbar werden, begegnen: 1793 in der anmuth .. tritt ihr (der vernunft) eine ihrer ideen in der erscheinung entgegen Schiller 20,302 nat. ⟨v1848⟩ überall traten dem blick mannshohe erdwälle entgegen Droste-H. 3,66 Sch.K. 1978 (in der indischen religion) tritt uns die wahrheit als weltschaffendes prinzip entgegen Grabner-H. vernunft 72. 2 hindernd in den weg treten, etwas zurückweisen: ⟨1187/9⟩ Lausus heme tu dranc/ ende Eneas der dure degen/ trat heme ernestachte integen Heinrich v. Veldeke Eneide 7840 DTM. 1657 daß die Römer nicht durch betrug oder heimlich, sondern öffentlich durch die wafen ihren feinden entgegen zutreten pflegten Grottnitz Tacitus 176. 1783 müssiggang, ueppigkeit, unzucht .. diesem algemeinen verderben trat der fromme Hiskias .. mit entschlossenheit entgegen Bahrdt br. über d. bibel (1782)2,197. 1892 vorurtheilen entgegentreten ist immer eine verdienstvolle sache n. zeit 10,1, 148. 1979 offensichtlich hat der regierungssprecher solchen spekulationen .. entgegentreten wollen frankf. allg. ztg. 31,11.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„entgegentreten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entgegentreten>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)