Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entgegenziehen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1402, Zeile 27 [Albrand]
ENTGEGENZIEHEN vb.   mhd. engegenziehen. 1 sich auf jmdn., etwas (herankommendes) zu bewegen: ⟨1180/90⟩ (dem zurückkehrenden) Servacio da engegene zoch/ manic altgreiser man./ einen antvanch (freudigen empfang) er gewan obd. Servatius 906 W. ⟨1493⟩ pfalzgraf Philipp .. rayt ein .. mit fünfhundert pfärden wolgezirt, .. im zugen engegen all fürsten und herren .. und belayteten in an sein herberg Arnpeck chr. 545 L. 1592 die hertzogen .. bewegten ein maͤchtiges heer, zogen den feinden entgegen Hertzog chr. Alsatiae 1,106. 1643 so ziehen die generalen Friedland vnd Tilly einander entgegen, vnd stossen jhr starcke heere zu Lawenburg zusammen Wassenberg, florvs 99. 1771 die einwohner zogen dem emir mit palmenzweigen .. entgegen Haller Usong 83. 1899 ein wanderer, der über sonnige höhen seiner heimath entgegenzieht stern v. Bethlehem 195. 1972 immer neue sekten .. zogen, ihrerseits ein erwähltes volk, dem reich gottes im (amerikanischen) westen entgegen Amery ende 102. 2 jmdm. entgegendringen, -strömen: ⟨1778⟩ (im wald) zogen einem immer die süßesten gerüche entgegen F. Müller (1811)1,29. 1874 zog schwarzes gewölke von dorther ihr (der sonne) entgegen Barth Kalkalpen 70. ⟨1951⟩ obstduft zog ihr entgegen Doderer Strudlhofstiege (1958)49.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entgegenziehen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entgegenziehen>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)