Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entgröben, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1410, Zeile 43 [Rahnenführer]
ENTGRÖBEN vb.   abl. von grob adj. älter ohne umlaut. in trans. verwendung. jmdm. seine ungebildetheit, sein unfeines wesen nehmen, etwas von seiner rauhigkeit befreien: ⟨u1327⟩ guͤtú vernúnftigú bilde .. entgrobent den menschen Seuse 327 B. 1525 ob sie wol den bildern feynd sind, ist doch zu besorgen, sie seyen noch nicht so fern entgrobet .., das sie die selbigen von sich selber weg kondten werffen Luther w. 18,71 W. 1700 einen menschen entgröben, scozzonare, sgrossare un huomo Kramer dict. 1,567b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entgröben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entgr%C3%B6ben>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)