Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entheiligen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1419, Zeile 41 [Albrand]
ENTHEILIGEN vb.   ahd. intheiligôn, mhd. entheiligen. mnd. enthilligen; mnl. nnl. ontheiligen. präfixbildung zu heiligen vb. entweihen, heiligkeit oder würde verletzen: ⟨v1022⟩ profanasti in terra sanctuarium eius. habest in erdo sin uuîehhus inthailigot unde geuͤnmûozhaftot Notker 3,2, 644 ATB. ⟨M14.jh.⟩ mine sunnobinde obirtrotin sye und entheyligetin sy (sabbata mea violaverunt, Ez. 20,21) Cranc 206 Z. 1529 wer gottes namen zu yrgend einer untuget brauchet, der entheiliget und entweihet diesen heiligen namen Luther w. 30,1,199 W. 1780 eine .. kapelle, die aber itzt zu einem andern gebrauche verwendet, und entheiliget worden Crammer Eichst. 83. 1949 haben die worte noch den alten vollgültigen .. sinn oder sind sie entheiligt, entweiht Heer aufgang 94. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,699b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entheiligen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entheiligen>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)