Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entkleidung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1424, Zeile 11 [Horlitz, Albrand]
ENTKLEIDUNG f.   abl. von entkleiden vb. 1 das wegnehmen von etwas, das freimachen von äußerlichem. zu entkleiden vb. 2hs. 14.jh. (gott) lat den menschen daz vͤbervallen. daz er noch enmeint noch enwil. vmbe daz er sich lere lassen. vnd den boͤsen vnart also vͤberwinde. vnd ist ime die entkleidunge dicke besser. danne daz er mit vil grossen dingen gekleit wuͤrde altdt. pred. 550 W. 1743 steckt darinn (in einer dichtung) was natürliches, männliches, erhabenes: so ist das gift der neuen ketzerischen poesie dahinter. steht er (verfasser) aber, in seiner entkleidung, mit dem gesichte zur erden, oder ist fein niederträchtig: so .. Philippi reimschmiede-kunst 26. 1931 keine brutal-rückhaltlose entkleidung von der eigenen geschichte Rosenstock rev. 53. 2 das ablegen, ausziehen der kleidung. zu entkleiden vb. 1 1678 entkleidung, f. spogliamento Kramer dict. 405a. 1769 entkleidung des thäters, und dessen ueberbringung in die martergruben constitutio criminalis theresiana 111. 1968 sie war drauf und dran, mit der entkleidung fortzufahren Nabokov feuer 152.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entkleidung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entkleidung>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)