Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entladen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1427, Zeile 17 [Horlitz, Albrand]
ENTLADEN vb.   ahd. intladen, mhd. entladen. mnd. entlāden; mnl. nnl. ontladen. präfixbildung zu laden vb. ursprünglich st. vb., aber bis in die gegenwart auch mit schwach flektierten formen: er entladet, entladete, wurde entladet. – überwiegend gehoben. A von etwas befreien, entledigen. 1 von der ladung freimachen, ausladen. gegensatz beladen ⟨v1022⟩ got chêrta dana sînen rukke (Josephs beim auszug aus Ägypten) fône dero burdi. er intlûod in (nahm die last von seinen schultern) Notker 3,2,577 ATB. ⟨u1200⟩ dô si daz schif entluoden nibelungenlied 131581,1 B./B. u1466 er (wirt) fuͤrt in (gast) in die herberge vnd er entluͤde die kemlin 1. dt. bibel 3,116 LV. 1673 das volckreiche dorf Reziffe .., da die schiffe entladen und wieder beladen werden Dapper, n. welt 437b. 1914 am montagnachmittag kamen wir hier in Löwen an mit dem auftrag, die notrampe zu bauen zum entladen von militärzügen krieg 1914 in feldpostbr. 1,66 L. 1975 als wir mit dem entladen eines kohlentransporters beschäftigt wurden Studnitz seitensprünge 279. abladen: ⟨1250/4⟩ do si .. ir korn entladin begunden Rudolf v. Ems weltchr. 7708 DTM. ⟨1461⟩ dat man alle goit up deme marte untladen sall kölner zunfturk. 2,114 L. 1865 beim entladen der last Brehm thierleben (1864)2,391. 1978 einer der leute, die damals die waffenbeute aus Kilpoole entladen hatten Bütow harfe 246. auch refl.: ⟨1418/54⟩ kumt er (schiffsführer) auf ein seichte, daß er das bedarf, daß er sich entlade samml. baier. bergrecht 43a L. ⟨1798⟩ wo der delphin sich sein (jmds., den er auf dem rücken getragen hat) entladen A. W. Schlegel s. w. 1,208 B. 1977 (ein mann) läuft in schneeschwere äste hinein, deren last sich über ihm entlädt Halter nacht 175. 2 von etwas belastendem, beschwerlichem, einer unangenehmen sache, auch von verpflichtungen befreien. bis ins 19. jh. hauptgebrauch, dann veraltend: ⟨v1022⟩ fergib mir mîne sunda, intlad mih dero Notker 3,1,236 ATB. ⟨u1300⟩ der sünd wil ich entladen sin Peter v. Staufenberg 4453 Sch. 1454 die froͮw (witwe) sol ouch die lipding guͤter in eren han und lan und damit aller geltschuld entladen sin rechtsqu. Bern II 1,2,47. 1556 nach dem sy sich aller ordenlicher vnd von gott gesetzter oberkeit gehorsame gar trutzlich entladen habend Stumpf Heinrych IV. 42a. ⟨1689⟩ von aller sorg und kummer gantz entladen Kuntsch ged. (1720)127. 1795 m. g. hh. werden auch sie des erdäpfelzehntens entladen darst. unruhen Zür. 71 H. ⟨1856⟩ in der stillen hoffnung, daß der sohn nach kurzer zeit doch wieder zu ihm kommen würde, getäuscht .. entlud sich das ehepaar nun seines verdrusses und zorns nach der seite des mädchens M. Meyr Ries (1868) 1,82. ⟨1930⟩ sie fing an zu erzählen und ihr gemüt von den traurigen und scheußlichen bildern zu entladen, die sie hatte sehen müssen Hesse ges. dicht. (1952)5,213. die kleidung oder rüstung ablegen, ausziehen: ⟨1240/50⟩ iwer stange diu ist vil swære/ und iwer harnash veste;/ swaz iu den lip beleste,/ da von suͤlt ir iuch entladen Ulrich v. Türheim Rennewart 11448 DTM. 1499 ich sum yetz mich das ich nit den mantel von den schultren entlad Terentius b4a. 1799 er legt den harnisch, deß er sich entladen,/ unmuthig an athenaeum 2,254 Sch. physisch etwas von sich geben, sich entleeren. auch bildlich: 2.h13.jh. swelich ros fueter reh ist, daz plet sich und chert all virew von im. dem stoz man saif in den leip: so entlet iz sich Albrants roßarzneib. 111 E. 1663 ein jeder, der nicht mehr trincken mag, legt sich schlaffen, bis er vom wein entladen ist Caron/Sch., Jappan 111. 1864 Lucius war froh, daß seine überfüllte brust sich entladen konnte Wilbrandt geister 1,107. 1977 doch so aststark das fleischliche gelüst dem bischof die kutte zum zelt richtete, diesmal stillte ihn Mestwina nicht kurzweilig, sondern für alle zeit. nicht mal entladen konnte er sich Grass butt 110. – als entlastung von verdächtigung, anschuldigung: ⟨1359⟩ (borge) de de stad untladen moghe van alderhande anclaghe Schiller/L. mnd. wb. 1,679a. 1565 der jehnig so fuͤr peinlich gericht geladen vnnd aus vrsachen nit erscheinen kan, soll sich durch welchen er wil .. entladen Beuther praxis 47b. 1767 daß ich mein schriftlich gegebenes ehrenwort, nicht eher von hier zu gehen, als bis man mich völlig entladen habe (decharge, d. h. entlastung erteilt habe) wieder zurücknehmen könne Lessing lustsp. 2,396. 3 die ladung, munition aus einer schußwaffe entfernen, auch eine schußwaffe abfeuern. gegensatz laden u1480 das du ein büchse entladest, slach hubschlich vmb das clotz (gewehrkugel) mal. hausb. XLI B./S. 1659 die stuck (geschütze) laden vnd entladen Lavater kriegsbüchl. 36. ⟨1860⟩ Peter .. baute emsig seine aecker, seine wiesen und seinen weinberg, lud und entlud fleißig seine ‘friedenskanone’ .. das entsetzlich duftende ‘güllenfaß’ Scherr größenwahn (1876)174. 1978 er .. hat es (feindliches flugzeug) im visier jetzt, fährt und fährt und entlädt erst zuletzt, ganz zuletzt seine magazine Boesch kiosk 45. refl.: 1847 aufmerksam auf seine büchse achtend, daß diese nicht .. sich von selbst entladen möchte Gerstäcker mississippi-bilder 1,75. B spannung unvermittelt, explosionsartig freisetzen, auflösen gegensatz aufladen 1 elektrische energie freisetzen oder als elektrische energie freiwerden. a von atmosphärischen erscheinungen. heftig zum ausbruch kommen, schlagartig niedergehen; refl.: 1724 nord auf trüben und regnerischen west bringt sonnenschein oder helle wetter, ausser zweiffel, daß, weil sich eine weite etendue (wolkenmasse) in west entladen, die nordliche kühle oder kälte in die südliche wärme eine beqveme impression machen kan Fleming jäger (1719)2,52a. 1822 ein gewitter zog am gebirge hin, das sich in schweren regengüssen entlud de Wette Theodor 2,177. 1979 über dem Schwarzwald entluden sich tropische regengüsse gött. tagebl. 144, welt im spiegel. – von entfesselten gewalten, schicksalsschlägen, ereignissen, die unvermutet über jmdn. hereinbrechen: 1800 wohl, es mag sein! (es soll zur schlacht kommen) ich hab es lang bedacht,/ so mag sichs rasch und blutig denn entladen Schiller 8,275 nat. 1976 der gedanke an die gefahren eines wettrüstens, das sich eines tages in einem krieg mit noch unvorstellbaren folgen entladen könnte Herbig kettenreaktion 348. b elektrische energie durch ladungsausgleich zwischen entgegengesetzt aufgeladenen körpern freisetzen. trans. und refl.; terminologisch in der physik: 1776 ihr müsset bey dem neun und zwanzigsten versuche ja alle vorsicht beobachten, theils daß ihr im niedersetzen der magnetnadel auf die untere scheibe, leztere ja nicht mit der hand berühret, und sie dadurch entladet Schäffer electricitätträger 31. 1832 diese größte batterie ward .. so vollständig geladen, daß sie sich über den 4 zoll breiten .. rand der flaschen selbst entladete Brandes vorlesungen (1830)3,300. 1863 das gezahnte rad, welches den condensator entladet Dub anwendung elektromagnetismus 145. 1976 jedes einzelne trenngerät (bei kernspaltungsvorgängen) muß stückweise beschickt, betrieben, entladen, gereinigt und wieder beschickt werden Herbig kettenreaktion 159. 2 als ausbruch einer seelischen anspannung; trans. und refl.: 1799 (da sich) ein nationalhaß in den gemüthern der Aegyptier festgesetzt hatte, der sich leicht .. in empörungen entlud Eichhorn weltgesch. 1,318. ⟨1843⟩ gegen wen soll ich mein herz entladen, wenn nicht gegen sie, mein anderes ich Droste-H. br. 2,219 Sch. K. 1977 als müsse sich aggression so und nicht anders entladen Grass butt 661.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entladen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entladen>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)