Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entmutigung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1448, Zeile 33 [Arbeitsstelle]
ENTMUTIGUNG f.   abl. von entmutigen vb.; vgl. nnl. ontmoediging. zuerst als wörterbucheintrag belegt. 1 erschütterung der hoffnung auf erfolg: 1691 entmutigung, effoeminatio .. fractio fortitudinis, .. audaciae Stieler stammbaum 1301. 1830 die gesandten der fremden mächte beobachteten eine neutralität, die nicht wenig zur entmuthigung der königlichen parthei beitrug Seybold zeit 1,107. 1962 jedes menschen haltung ist ein ergebnis seiner lebensgeschichte .. . in ihr verkörpert sich die er- oder entmutigung, die ihm in der kindheit zuteil wurde Jacobs bewegung 232. 2 verzagtheit, mutlosigkeit: 1849 mag auch jetzt .. unter der früheren demokratischen partei entmuthigung und aengstlichkeit platz greifen Diezel Baiern 298. 1972 so gleitet sie in die entmutigung tiefer und tiefer hinein. sie empfindet ihren mangel an sinn für .. erfolg .. schließlich als ‘sünde’ Rinser grenzübergänge 315.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entmutigung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entmutigung>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)