Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entrieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1462, Zeile 22 [Rahnenführer]
ENTRIEREN vb.   lehnwort aus frz. entrer vb. seit anfang des 20. jhs. veraltend. 1 mitmachen, eingehen auf etwas: 1715 zur rechten hand wird herum gefraget, wer entriren oder spielen will Amaranthes frauenzimmer-lex. 1168. 1844 daß meine geständnisse sie freilich nicht geneigt machen könnten, mit mir zu entriren (es zu versuchen) Holtei 40 jahre 4,366. 2 etwas anfangen: ⟨1781⟩ die sache ist jetzt einmahl zu allgemein public, als daß sich’s auf anderm wege entriren ließe F.Müller (1825)3,209. 1958 sie haben die sache entriert – also bitte, baden sie das malheur auch gefälligst alleine aus! Nelissen-H. häuser 217.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entrieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entrieren>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)