Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entscheidend, adj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1474, Zeile 57 [Horlitz, Albrand]
ENTSCHEIDEND adj.   lexikalisierung des part. präs. von entscheiden vb. 1 auschlaggebend; maßgeblich, wichtig für den ausgang einer sache, für eine entwicklung. zu entscheiden vb. C. breit bezeugt seit der 2. hälfte des 18. jhs.: 1660 ob nun solcher schlus oder städtisches votum curiatum, für entscheidendt .. zu achten, darvon ist .. viel zankkens und schreibens gewesen Herden grundfeste 131. 1858 nach den festen klaren grundgedanken, welche alle entscheidenden schritte in Händel’s leben kennzeichnen Chrysander Händel 1,135. 1979 es brauche aber zeit, bis die wirtschaft wieder anlaufe. entscheidend sei, daß der bankenapparat wieder in gang komme frankf. allg. ztg. 37,11. 2 energisch festsetzend, nachdrücklich. zu entscheiden vb. B 1706 die entscheidende art, allzufreye art zu bejahen; das hartnäckige bleiben bey seiner eignen meinung Ludwig engl.-t.- frz. lex. 502a. 1797 selbst wenn wirklich etwas an Fernow ist, muß es durch opposition ausgebildet werden, denn seine deutsche subjectivität spricht nur immer entscheidender und alberner von Rom her Goethe IV 12,30 W.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entscheidend“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entscheidend>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)