Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entscheider, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1474, Zeile 77 [Horlitz, Albrand]
ENTSCHEIDER m.   abl. von entscheiden vb. 1 jmd., der einen schiedsspruch, ein urteil fällt, schiedsrichter. zu entscheiden vb. B 2 ⟨1461⟩ das vnser gnediger herre ein entscheider uwer gebrechin in der fihintschaft gewest ist als ein widerparte font. rer. austr. II 42,321. 1633 ihnen gleich als des reichs obersten cammerrichtern vnd aller sachen entscheidern Neumayr auffstand 331. 1943 so war ja sofort beim ersten öffentlichen reformationsakte, der zürcher disputation, die obrigkeit nicht nur helfer, sondern entscheider gewesen Köhler Zwingli 133. 2 jmd., der ein ergebnis herbeiführt zu entscheiden vb. C 1 1936 die männer, auf die alles ankam, was historisch durchdenkbar ist, die über den luftigen möglichkeiten die wirklichkeit bildeten, entsprachen dem staatlichen boden, aus dem sie stammten, auch Bismarck, der entscheider Marcks aufstieg 2,96.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entscheider“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entscheider>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)