Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entschweben, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1495, Zeile 3 [Albrand]
ENTSCHWEBEN vb.   präfixbildung zu schweben vb. –unsichere frühbezeugung, ohne zusammenhang mit dem folgenden,in bewegung versetzen hs. 1471 da ward entschwebt in seiner prust/ vil manig hertz, recht als ez tobt liederb. Hätzlerin 249a H. sich schwebend entfernen, aus etwas heraus-, hervorschweben. gehoben, gegenwartssprachlich scherzhaft oder ironisch: 1768 (die gestalten) entschwebten dem grabe,/ leicht in den schatten der bäume dahin Klopstock messias (1755)3,226. 1828 ein tiefer seufzer entschwebte meinen lippen bibl. weltkde. 3,72 M. 1974 daß ein lyrischer dichter aus dem dunstkreis unserer alltäglichkeit zu entschweben versucht, ist zu verstehen Bamm schöpfung 109.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entschweben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entschweben>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)