Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entsetzen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1497, Zeile 34 [Rahnenführer]
ENTSETZEN vb.   ahd. intsezzen, mhd. entsetzen. mnd. entsetten; mnl. ontsetten, nnl. ontzetten. präfixbildung zu setzen vb. präteritalformen bis ins 16. jh. meist entsatzt-. der hauptgebrauch verschiebt sich im 19. jh. von der verwendung 2 zu der von 3 b. 1 entfernen. seit dem 19. jh. veraltend. a jmdn. zurücksetzen entheben, entfernen: ⟨790/802⟩ vzzana desa dio .. demv herorin .. furipringit .. intsezzit (exceptis his quos ut diximus altiori consilio abbas pretullerit uel degradauerit) benediktinerregel 273,17 S. ⟨v1022⟩ in multitudine glorię tuę deposuisti aduersarios meos .. in dero manigi dinero glorię intsaztost du mîne fîenda Notker 3,3,1071 ATB. hs.E12.jh. disperge illos in uirtute tua et depone eos zestore siv in der chrefte diner un entsece siv cod. pal. vind. 2682 1,92 LGF. ⟨1301/19⟩ (er) wil in ergetzen/ mit mînem entsetzen (absetzung als könig) Ottokar öst. reimchr. 71919 MGH. 1531 wie wol sie die jhenigen, so sich zum ehestand begeben, ihrs geistlichen ampts entsetzen Jonas apologia z2a. 1784 nun ward er seines amtes entsetzt Baczko Preussen 276. ⟨1809⟩ das willkürliche entsetzen von den bauernhöfen .. die willkürliche entsetzung von bauernhöfen Stein staatsschr. 68 Th. ⟨1952⟩ Simmel und Bergson .., die aber nach 1927 durch Maritain und – – – Peter Wust entsetzt (abgelöst, ersetzt) wurden E. R. Curtius essays (1954)247. b etwas beseitigen, aufheben: ⟨v1022⟩ omnia cornua peccatorum confringam. dignitates superborum intsezzo ih Notker 3,2,524 ATB. 1293 gewalt han .. in dem râte ze sezzende vn̄ ze entsezzende an allen dingen corp. altdt. originalurk. 3,104 W. 1436 ab sust keyne .. czweyunge uffstunde .. undir den firundczwencziken, die sust in andirweize nicht möchte entsaczt werden cod. dipl. Silesiae 11,187. ⟨v1678⟩ wann ich gleich dem glücke, die gewalt nachliesse, derer ich doch dasselbe zu entsetzen bemühet bin Butschky rosen-thal (1679)861. 1891 ohne diese .. gottesdienstordnung zu entsetzen, hat das königl. konsist. .. 1883 eine neue ‘sonntägliche altarliturgie’ .. den reform. gemeinden dargeboten Achelis theol. (1890)2, 217. c weggehen, sich entziehen; reflexiv, vereinzelt absolut: 1437 weil er sich nun von der stat entseczt hat qu. Wien (1895)II 2,155. ⟨v1683⟩ wenn er .. sich seines amptes und kennzeichens; also auch des rechtes entsätzte Lohenstein Arminius (1689)2,1381b. 1831 wir beyde liebten sie .. ich trat zurück und entsetzte Stahl sagen 87. 2 frei machen, meist als befreiung oder als beraubung. a berauben, wegnehmen: 8./9.jh. (ego sum) distituta ansaztiu (et sola) ahd. gl. 1,621,32 S./S. ⟨v1022⟩ ubermûote intsezzet iz (das feuer) iro gedancho Notker 3,3,1094 ATB. ⟨u1195⟩ si vorhten daz sîn tôt/ sie sêre solde letzen/ und vil gar entsetzen/ êren unde guotes Hartmann Heinrich 10362 ATB. ⟨z.j.1346⟩ der aller gröst sere und bitterz liden .., daz ich aller miner craft und alles indern trostes enczet wart Ebner 111 S. 1493 (Ikarus) begert zeuil vffzestygen: deßhalb er siner flu̍gel durch der sonnen hitz entsetzt ward Riederer rhetoric 63a. 1519 das er wider ordnung ain junckfrau irer ern entsetzt font. rer. austr. I 1,442. 1645 wegen des seiner landen entseczten kaysers Behaim brw. 183 E. 1794 Reineke war der ersten baronen/ einer, und stand nun entsetzt von allen ehren und würden Goethe I 50,50 W. 1844 so müßte die strenge gerechtigkeit gottes alle gewalthaber ihrer gewalt entsetzen Buchner advokat 257. in gegenüberstellung zu besetzen, jmds. verfügungsgewalt entziehen: 1267 diz hvͦbe sont si haben mit allem rehte ze besezzenne vnde ze entsezzinne corp. altdt. originalurk. 1,152 W. 1414 so sol und mag sie dieselben obgeschriben guter .. ir lebtag innen haben, die nuzen, niessen, besezen und entsezen qu. Hof (1896)37 M. 1646 daß von jedem orth ein viertel von der stadt gar bequem hatt können auff alle nohtwendige posten besetzet vnd zur zeit der noht auch entsetzet werden Martini beschr. I1b. b aus bedrängnis, vor allem militärisch, aus belagerung befreien: ⟨u1170/3⟩ sine burch er gerne wolde/ mit grozer craft intsezzen graf Rudolf Fb 4 G. 15.jh. des wolde der marschalk .. mit den Nedirlanden habin entsatzt das hus script. rer. pruss. 3,163. 1541 als Sertorius die selbig (stadt) belaͤgert, hat jnen Pompeius mit aller macht zuͦzogen, sie zuͦ entsetzen Boner Plutarch 1,313a. 1682 daß sie (weine) .. von allem wust und ungelegenheiten, so ihnen schaden bringen, entsetzet werden Hohberg georgica 1,371a. 1770 Karl Gustav .. bedrohte Koppenhagen mit einer belagerung .. allein es schlug sich eine holländische flotte durch die Schweden und entsezzte Koppenhagen Halle staatshist. (1768)2, 1066. 1848 Raab ist entsetzt und Papa wird belagert Grillparzer I 6,176 S. 1974 ein versuch, West-Berlin zu entsetzen oder wiederzubesetzen, mußte einen krieg in Deutschland in gang setzen Ruehl machtpolitik 70. –jmdn unterstützen, ihm helfen: ⟨1315/23⟩ he reit uff tage unde entsazte rittere unde knechte (schlichtete streitsachen zwischen ihnen) Köditz hl. Ludwig 30 R. 1633 wir menschen sind geborn einander zu entsetzen Opitz trost ged. 78. 3 stören, durcheinanderbringen. a ruinieren, in unordnung bringen; vereinzelt älter: 10.jh. (quod te nondum totum natura) destituit kntsbztb (l. intsazta) ahd. gl. 2,57,43 S./S. ⟨u1180⟩ so er den lip gar beginnet entsezzen (zu schwächen) trost in verzweiflung 2,1 M. ⟨1554⟩ dann wo das geblüt vnmässiglich hinweg fleust, da wirt die gall erhitziget vnd entsetzt Ruef hebammenb. (1580)202. b bestürzt, fassungslos machen: ⟨M13.jh.⟩ zwâre der tôt was unbescheiden,/ der uns entsetzet hât sô gar Tristan als mönch 1225 P. 1409 wer es aber, das sie sich entsessen von forchte wegen frk. bauernweist. 95 D. ⟨1629⟩ dargegen aber werden die gottlosen in dem höllischen Sodoma auf unaussprechliche weise sich entsetzen Meyfart Sodoma (1671)2,22. ⟨1887⟩ alle auswärtigen nationen entsetzen sich über unser weibliches erziehungssystem Lange kampfzeiten (1928)1,58. 1971 jeder ältere mann entsetzt mich, auch wenn er nur einen tag älter ist Bachmann Malina 259. im part. prät. (zustandspassiv) im übergang zur lexikalisierung als adjektiv; bestürzt, fassungslos: ⟨M14.jh.⟩ sy ist entsatzt alzusere und hat keynin troster Cranc 162 Z. u1466 sy ist entsetzt stercklich: nit habent den troͤster 1. dt. bibel 9,207 LV. 1566 als ir der erst sone gestorben, hab sie .. sich grösslich wider den unfahl entsetzt erzaigt zimmer. chr. 23,46 B. 1657 (die leute) wanten mit entsäztem gesichte ihre ohren einer iedwedern hergepflogenen zeitung dar Grottnitz Tacitus 786. 1800 der herzog/ ist nicht entsetzt Schiller 8,256 nat. ⟨1893⟩ Hans entsetzt aufspringend ‘..’ Halbe s. w. (1945)4,259. 1979 millionen entsetzter Amerikaner sahen in den abendnachrichten des fernsehens, wie .. Stewart und sein dolmetscher .. brutal ermordet wurden welt 143,1.

entsetzen, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1498, Zeile 74 [Rahnenführer]
ENTSETZEN n.   substantivierung von entsetzen vb. 3. 1 schauder, bestürzung: 1521 es ist glewblich, das die seelen ym fegfewr fur entsetzen nit wissen, ynn was stands sie seyn Luther w. 8,285 W. 1778 das entsetzen über dieser augenscheinlichen gefahr (mit der kutsche in die Elbe zu stürzen) Marcard med. vers. 1,94. 1976 Brecht wird ein entsetzen über die politik schlechthin unterstellt Reinhold herausforderung (Münch.)199. 2 das erschrecken: 1572 ein schrecklicher cometa ist vmb Viti gesehen worden mit grossem entsetzen aller die jn angeschawet Spangenberg mansfeld chr. 1,381b. 1683 indem er (toter) sich mit unaussprechlichen entsetzen vieler tausend menschen wieder aufhebte Beer sommer-täge 393 HND. ⟨1923⟩ der ‘überteufel’ ist verspielt im entsetzen, harmlos im verbrechen Jhering Reinhardt (1958)1,339.

entsitzen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1502, Zeile 65 [Rahnenführer]
ENTSITZEN vb.   ahd. in(t)–, entsizzen, mhd. entsitzen. mnd. entsitten; mnl. ontsitten, nnl. (veraltet) ontzitten. präfixbildung zu sitzen vb. 1 jmdn., etwas fürchten, etwas befürchten erschrecken über, sich fürchten vor jmdm. oder etwas: 8.jh. formidans insizzendi ahd. gl. 1,151,21 S./S. 863/71 zi erist frageta er (Pilatus) bi thaz, thaz er es hartos insaz: .. Otfrid IV 21,3 E. ⟨v1022⟩ et erat tunc adulta, Parthis etiam et ceteris id locorum gentibus formidolosa. unde uuas toh tô sô geuuahsen, daz in ioh Parthi unde andere dîete dâr in dero slihti intsâzen Notker 1,1124 ATB. ⟨u1285⟩ Hector der starke niht entsaz/ ir manicvalten übercraft Konrad v. Würzburg trojan. krieg 33318 LV. hs.u1470 der fuhs der sprach (zum hahn:) ‘mîn lieber friunt, du darft mîn niht entsitzen ..’ meisterlieder kolmarer hs. 16,25 LV. ⟨1572⟩ Fabritius .. hat in gleicher anzahl so viel gefangner Epiroten dem koͤnige heim gesendet, dauon Pyrrhus entsessen Büttner Claus (1573)443. 1629 (gott) will, dass wir uns darab (pest) entsitzen in: schweiz. id. 7(1913)1764. 2 etwas wegnehmen, rauben: ⟨u1170⟩ he entsat Effratam siner biscopliker eren Heinrich v. Veldeke st. Serratius 1382 F./ Sch. ⟨1283/9⟩ mir muoz der tôt mîn leben entsitzen Lohengrin 4830 C. 1362 der bobste .. bien in (kaiser Friedrich) und entsatten von dem riche und von allen sinen eren (Straßb.) chr. dt. städte 8,37. 1535 wie jr menge der leüten oder vile jr reichtumb vnd gelts entsitzen, deren sye doch kayns haben Boner Herodot 98a. 3 sich aus seiner bisherigen position bringen, sich entfernen. bis ins 16. jh. verbreitet (auch im part. prät., s. entsessen adj.), okkasionell noch anfang des 19. jhs.: ⟨A13.jh.⟩ die huf im dâr ein teil entsaz (renkte sich aus) Ebernand 2856 B. ⟨u1450⟩ ob ioch ein ort under inen abtreten wöllte, als sy entsitzen müosden an den von Zürich, das doch die andren an einandren trüw hieltent Fründ chr. 95 K. 1592 der grossfuͤrste Kinstoud wolte gleichwol dessen nicht entsitzen (abstehen) was er dem marschalch freywillig zugesprochen hatte Schütz hist. 1/4,P6b. 1810 mit diesem wort entsitzt er (steigt er ab von) seinem fuchs Kleist 3,62 Sch. 4 sitzen bleiben, standhalten; intrans. oder refl.: ⟨n1190⟩ ich enkvnde deheiner note/ in disme einote/ entsitzen des wil ich varn Herbort 16950 F. ⟨1250/60⟩ daz vur dem borggrêben intsat/ der junge dâ von angorant Berthold v. Holle Crane 4345 B. 1526 schlosser und heuser, die zuvor wolten dem tuͤrcken entsitzen Luther w. 19,407 W. 1613 die von Erffurt .. vermeineten dem landgraffen einen zorn zu entsitzen Binhard thür. chr. 2,237.

entsitzen, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1503, Zeile 33 [Rahnenführer]
ENTSITZEN n.   substantivierung von entsitzen vb. entsetzen, bedenken, unbehagen: 1471 darab vil leut entsitzen und scheuhung hetten Stoltz Südtirol (1927)2,271. 1568 so mag man dem krancken ohn entsitzen wermutsafft geben Wirsung artzneyb. 557a. – verkörperung von abschreckung: ⟨v1510⟩ (ich bin) ein schandt worden gar vast meinen nachpauren vnnd ein forchte oder entsitzens meinen bekanten freünden Geiler pater noster (1515)F4b. 1556 das sy dennocht seinen fyenden ein entsitzen waͤrind Stumpf Heinrych IV. 35a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entsetzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entsetzen>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)