Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entsprechung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1505, Zeile 38 [Arbeitsstelle]
ENTSPRECHUNG f.   abl. von entsprechen vb. 2. erst im 20. jh. geläufig. 1 das entsprechen, übereinstimmen, aufeinander bezogensein, das bestehen eines analogieverhältnisses: 1711 die vereinung der seele mit dem leib, welche bestehet in entsprechung der gedanken und bewegungen Scheuchzer physica 2,317. 1855 gerade dies harmonische zusammenstimmen, dies schöne gleichgewicht der entsprechung .. war bei den alten meistern durch studium und fleiß zu höchster vollendung ausgebildet Stahr torso (1854)2,238. 1978 diese entsprechung von denken und sein ist vielfältig und an die sprache gebunden Grabner-H. vernunft 115. 2 vergleichbares gegenstück, analogie: 1711 es haben auch die bewegungen der zäseren und hirngeisteren selbs unter einander ihre gewisse vereinungen und entsprechungen Scheuchzer physica 2,326. 1913 dieses ďz ebenso wie seine stimmlose entsprechung tsch Sütterlin werden 157. 1977 wenn verschiedenartige leistungen große ähnlichkeiten und entsprechungen in ihrem verlauf .. aufweisen Adam/L. rudertraining 239.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entsprechung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entsprechung>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)