Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entstürzen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1513, Zeile 60 [Albrand]
ENTSTÜRZEN vb.   präfixbildung zu stürzen vb. gehoben. 1 herabstürzen. a zu boden fallen, entfallen: ⟨1748⟩ sinnlos, wider gott was zu denken, entstürzten im abgrund/ ihren thronen die höllischen geister Klopstock messias (1749)12. 1952 die hartholzpfeife entstürzte seinem munde A. Zweig ausgew. nov. (Berl.)1,274. b herabfließen, -strömen: 1752 strafende wort’ entstürzten von seinen entrüsteten lippen Bodmer Noah 61. 1788 rasch/ entstürzet das gefühl sich der verwahrung (im herzen)/ und fließt ../ zu deinen füßen nun versiegend hin Goethe I 11,304 W. ⟨1926⟩ während die tränen ihren augen entstürzen Th. Mann ges. w. [1960] 8,652. 2 enteilen, entfliehen: 1798 sobald dies merkte das viergespann, da entstürzt es/ wild dem gebahneten raum, nicht laufend in voriger ordnung Voss verwandlungen 1,78. 1928 wartefrauen und ammen entstürzten da allen gemächern G. Hauptmann Eulenspiegel 63.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entstürzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entst%C3%BCrzen>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)