Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entströmen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1513, Zeile 48 [Albrand]
ENTSTRÖMEN vb.   präfixbildung zu strömen vb. hervordringen, ausströmen. gehoben: 1771 laß nicht die schimmernde (eis-)bahn/ dich verführen, ../ den ungehörten wogen entströmt/ .. der tod Klopstock oden 1,174 M./P. 1786 auch diesem (gletscher) entströmt ein bach Storr alpenreise (1784)2,35. 1820 (den) gebirgen und thälern entströmte/ jauchzenden muthes die schar gepriesener schützen Pyrker Tunisias 49. ⟨1914⟩ ein staatsbeamter .. entströmt das odeur von gilbendem papier, staub, tinte Wildgans ges. w. (1930)3,87. 1974 die dregge, deren flanken schlammiges, braunes wasser entströmte Schlee, erforschung 92.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entströmen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entstr%C3%B6men>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)