Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

enturlauben, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1516, Zeile 50 [Albrand]
ENTURLAUBEN vb.   präfixbildung zu urlauben vb. entlassen, verabschieden: z.j.1498 als dan ein rath .. ein iglichen, der darzu (zum bürger) tuchtig, aufzunehmen und enturlauben in machten chr. Elbogen 66 Sch. ⟨1538⟩ ein schreiben vom rath zu N., in welchem angezeigt ward, wie (prediger) N. N. von ihm enturlaubet wäre drüm, daß er in predigten zänkisch, .. nachlässig wäre (nachschr.) Luther tischreden 4,58 W. 1646 damit .. er diese seine trawrigkeit, bey so erwünschter kundschafft, in etwas enturlaubete Kueffstein/H. Diana 3,60. 1704 die diaconi .. und kirchen-vorsteher müßen mit consens .. des probstens .. angenommen, auch ohne sein wißen und willen nicht entuhrlaubet werden entscheidungen cölln. konsistorium 15 B.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„enturlauben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/enturlauben>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)