Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entvogel, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1516, Zeile 63 [Albrand]
ENTVOGEL m.   an ente f. angeglichene form von antvogel m. (s. d.). besonders im omd. ente; auch nur die männliche ente, erpel: ⟨1337⟩ über den bach ein entvogel vlôs Konrad v. Ammenhausen 19298 V. ⟨1510/30⟩ ein gott, der in bescherte vil hunner, gense, entvogil Grunau preuss. chr. 1,96 P. 1784 raubvögel, welche .. reiher, trappen, entvögel, rebhühner .. fangen und stossen Heppe jagdlust (1783) 3,125. 1908 entvogel, die männliche ente Meyers konv.-lex. (1907)5,842a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entvogel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entvogel>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)