Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

entweder, pron.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1520, Zeile 69 [Albrand]
ENTWEDER pron., konj.   (1) ahd. einwedar, mhd. einweder, e(i)ntweder. as. ēndihweđar pron., mnd. entwēder; mnl. anter (antweder); got. ainƕaþaruh pron. (2) ahd. einwedar und gelegentlich bezeugtes mhd. einweder sind zuss. von ein pron., num. und weder pron., konj.die herkunft des seit dem 12. jh. auftretenden eintweder, entweder ist unklar: das -t- ist sekundär eingeschobener gleitlaut oder es liegt eine bildung von ein pron., num. und deweder pron., konj. (s. d.) zugrunde. eine solche bildung ist in as. ēndihweđar bezeugt, im ahd. und mhd. aber nicht nachgewiesen. (3) -t-formen, e(i)ntweder, begegnen seit dem 12. jh., sie herrschen bereits im mhd. fast durchgängig, neben gelegentlichem einweder. eint- und ent- stehen bis ins 16. jh. nebeneinander, dann setzt sich ent- durch. eint- begegnet aber schriftsprachlich noch bis anfang 18. jhs., bes. im obd. – weitere nbf. der älteren schriftsprache: antweder (md.) entz-, eintzweder (omd.) ent(z)wer, -war (nd., omd.). (4) entweder als pron. (A) kann im nom. und akk. auch unflektiert verwendet werden.im konjunktionalen gebrauch (B) ist die stellung des entweder frei, häufig im satzinnern, seltener satzeinleitend. bei satzeinleitender verwendung zunächst meist ohne einfluß auf die wortstellung (entsprechend einer echten nebenordnenden konj.); seit dem 16. jh. auch mit inversion gebräuchlich, entweder entspricht dann syntaktisch einem adv. (5) in der bedeutungkeiner’ (A 1 b, 2 b) besteht vielleicht berührung mit mhd. enweder pron. (aus neweder). A indefinitpronomen. 1 substantivisch. a einer, eines von zweien. as.:hs. 10.jh. (he .. duod ôđerhueđer) var.: endihueđar,/ (uuanod ohtho uuahsid) (der mond tut stets eines von beiden, er nimmt ab oder zu) Heliand 83628 ATB. – hd.: ⟨v1022⟩ alliu diu suasio .. diu îlta dero einuuederez keloub- lîh tûon. daz iz utile uuâre getân. alde uerlâzen Notker 1, 1,110 ATB. hs.E12.jh. ratet alle da zo,/ daz min herre entweder tuo:/ er neme der heidenen gedinge,/ oder man uuͦre die boten hinne Konrad rolandslied S 1201 W. ⟨1264⟩ sô muoz ez (kind) iemer under disen zwein ir eintwederz tuon (bearbeitung) Berthold v. Regensburg 1,124 P./S. hs. 16.jh. war (wäre) disz ain edelman,/ oder dy fraü ein edel weib,/ mich hiet ir aintweters leib/ des gros (grußes) pilleich gwert erz. aus altdt. hss. 83 LV. b keiner, keines von zweien: hs. 13./14.jh. ob wir den worten niht volgen, daz wir den pilden volgen. laider ir ist vil, die entweders tuͦnt altdt. pred. 2,92 Sch. ⟨1464⟩ wer zuͦ zwayen dingen yllent, der tuͦt entweders erfolgen Niclas v. Wyle translationen 177 LV. 1523 welicher .. verstat, das er fry ist, die tochter zuͦvermaͤhlen oder nit, vnd das er zuͦ entwederem gezwungen ist Jud paraphrases 55b. 2 adjektivisch. a einer, eines von zweien: ⟨v1022⟩ (das feuer) prichet îo ze ein-uuederro hende (hin und her). samoso der halzo Notker 2,105 ATB. ⟨E12.jh.⟩ [die muozen] g[o]te so bijen, daz sie eintweder leben an gen,/ daz rehte werl[t]liche wollent oder daz geistliche Esau u. Jakob 5,2 M. ⟨1508/16⟩ sollt jedermann sin glúck und schaden sin selbs behalten und entweder teil dem andern kein schaden abzutragen schuldig sein Brennwald schweizerchr. 1,330 L. z.j.1723 die frau Töchetin war verzagt .., weillen beide theil die schlisßl verlangten und besorgte, das closter mechte von eintwöderen theil ein ungnadt yberkhumen chr. Sonnenb. 1,187 H. b keiner, keines von zweien: 14.jh. die andern zwo widertragunge die enhabent zuo entwederre persone gegensetzunge, sunder si widersetzent in selber Thomas v. Aquin, summa theol. 312 M./S. 1541 neutra in re uocis difficultas a me erit, dir soͤl in entwederer sach mein stimm gebraͤsten Cholinus/F. dict. 338b. 1647 gesetzt, daß in Africa der eine .. theil .. angenommen die lateinische spraach, der andere aber .. behalten die punische, hat es doch eintwederm theil an nohtwendigen dolmetschungen niemalen gemanglet Hottinger wägweyser 1, 115. B disjunktive konjunktion. 1 erstes glied der mehrgliedrigen konjunktion entweder – oder (alde); die erste von zwei oder mehreren gegensätzlichen möglichkeiten hervorhebend. nhd. hauptgebrauch: ⟨v1022⟩ dîe anderen salmen .. irrahta ih einuueder dictando. alde fore dien liuten sermocinando (partim .. partim) Notker 3,3,861 ATB.hs. 12.jh. daz ich irteilet scol werden al nah minen werchen eintweder zemo ewigen libe oder zemo ewigen tode benediktbeurer glaube 339,18 S. ⟨E13./A14.jh.⟩ dem reht sol sîn, dem muoz ie under zwein dingen einez geschehen: eintweder er sol got nemen .. in den werken, oder er sol alliu werk lâzen meister Eckhart dt. w. 5,211 Q. 1528 weil ich so offentlich da sehe entweder luͤgen odder zweivel und nicht einen .. gewissen grund Luther w. 26,418 W. 1600 was bey leibs leben in diser zeit gehandelt wirdt, das wirdt am jüngsten tag eintzweder belohnet oder gestrafft werden Forner notwehr 381. 1807 indem ihm (bestimmtem gegenstand) der begriff entweder als merkmahl zukommt, oder nicht Fries vernunft 1,266. 1978 es gibt nun verschiedene möglichkeiten, .. entweder wird das traditionelle religiöse. bewertungsschema abgelehnt oder stillschweigend übergangen. oder aber es wird .. offen bekämpft Grabner-H. vernunft 210. 2 wie die konj. oder gebraucht selten. alleinstehend oder zwei- oder mehrfaches ent- weder hs.M/E12.jh. dur die buͦze der boshait. aintwer dur bahaltun der minne (propter emendationem vitiorum vel conservationem caritatis) regula st. Benedicti 15 S. ⟨1338⟩ du ruf genedeclichen mir,/ so wil ich antwurten dir./ antweder ich wil vragen dich:/ wiltu, herre, bescheyden mich? Hiob 5073 DTM. 1683 entblöst den schärffsten dolch, gebt klaren gift zusauffen/ ich lieg entweder ob, entweder kan entlauffen Haugwitz unschuld 18.

entweders, konj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1522, Zeile 11 [Albrand]
ENTWEDERS konj.   lexikalisiert aus dem flektierten neutr. sg. des indefinitpron. entweder (s. entweder pron., konj. A). nbf. eintweders. verwendet wie entweder pron., konj. B 1 hs. 15.jh. alle die buͦssen .., daz ist antweders arbait in dem hertzen oder an dem lib minnebaum 148 K. 1569 denn er entweders schon todt, oder zum wenigsten vberwunden ist Amadis 186 LV. 1790 entweders also war .. das reichspostwesen .. ein reservatrecht .. oder .. Rothammer abh. 67. jünger noch mdal.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entweders“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entweders>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)