Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entweichung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1524, Zeile 57 [Peperkorn]
ENTWEICHUNG f.   mhd. entwîchunge. nnl. ontwijking. abl. von 1entweichen vb. seit der mitte des 19. jhs. nur noch selten bezeugt. 1 abweichung, entfernung, das fortgehen, verlassen:hs. 14.jh. alle sünde ist von der entwichunge von der ordenung Thomas v. Aquin, summa theol. 178 M./S. 1524 volgents gingen di kurfursten und derselben potschaft auch sonderlich mit entweichung den andern fursten und stenden zu rat reichstagsakten, jüng. reihe 4,177. 1775 deine entweichung zerriß mir das herz Goethe jugendw. 2,184 ak. 1839 der papst machte ihm dieß später in der schutzschrift, in der er die gründe für seine entweichung von Constanz aufführte, zum vorwurfe hist.-polit. bl. 4,416. verlust, das vergehen, verschwinden: ⟨1483⟩ auch so wiß das die tugent darzuͦ berait die sele, das die gern leidet den kuͦmer welicherlei der ist, aber sie mag nit genuͦg geben das getrawen der entweichung des verderben erklerung d. gelaubens (1485) 127b. ⟨v1683⟩ die verehrung der sonnen, dem brunnen des lichts und der seele der welt ließe sich einem so vergänglichen gespenste, als die schönheit wäre, ohne jener entweichung nicht zueignen Lohenstein Arminius (1689)1,1238a. 2 flucht: 1531 der abt ließ im nachstellen, alß ob er dem Hegelin hilf thet, wellicher endtweichung er auch in grossen kost und schaden wer kumen Knebel chr. Kaish. 383 LV. 1669 do auch dem entlaufenen unterthanen von einiger obrigkeit oder unterthanen vorschub, hülfe oder unterschleif gethan, derselbe zur entweichung angereitzet oder befördert werden solte, .. qu. privatbauern Niederlausitz 24 L. ⟨1788⟩ wie man denn bei entweichung eines arrestanten sich an diejenige, so die wache bei ihnen gehabt, halten .. wird württ. ländl. rechtsqu. 2,527. 1876 ihre entweichung aus dem gefängniß Scherr größenwahn 36. 1950 eine anstalt, in der keine entweichungen vorkommen, ist eine schlecht geleitete anstalt Langelüddeke psychiatrie 108. 3 das ausweichen, aus dem weg gehen: ⟨1522⟩ als so das volck alte maͤnner, uͤmb jhrer rathschlaͤg willen, mitt taͤglicher besuͤchuͤng, gruͤssuͤng, entweychuͤng vnd anderer dergleichen ehrerbietuͤng eheret in: Schwarzenberg Cicero (1535)35a. 1591 wenn man drey höltzer darein stecket, dieselben vnten eng beysammen, oben aber weit außeinander gehen, darein man die kugel legen vnd dieselbig also one entweichung nach allem gefallen binden könne Brechtel buͤchsenmeisterey M2a. 4 das ausströmen: 1823 die entweichung durch die gährung entwickelter gase Schwerz ackerbau 1,213.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entweichung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entweichung>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)