Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

entzweispringen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1554, Zeile 41 [Peperkorn]
ENTZWEISPRINGEN vb.   zuss. mit entzwei adv. 1 auseinanderfallen zerbrechen, reißen; intrans.: hs.u1430 die halßberg waren all enczwey gespruͦngen Lancelot 2,203 DTM. 1612 nach dem sie aber jhre ancker außgeworffen, ist das anckerseyl entzwey gesprungen reisebeschr. dt. beamte 2,57 N. 1800 die goldne kette ist entzwei gesprungen Schiller 8,337 nat. ⟨1939⟩ das würde zu so unerträglichen spannungen führen, daß er wie eine empfindliche kristallvase einfach entzweispränge Heinze motor (1950)67. 2 durch einen sprung gewaltsam zerstören; trans.: 1692 darauff sprang er die thür entzwey d. neueste v. gestern 1,256 B.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„entzweispringen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/entzweispringen>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)