Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

episkopal, adj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1565, Zeile 8 [Peperkorn]
EPISKOPAL adj.   lehnwort aus lat. episcopalis adj. bischöflich: 1804 Heyse wb. z. verdeutschung 1,265. 1893 unter ihrer (der weltlichen höfe) zustimmung und mitwirkung siegte das curiale princip über das episkopale Droysen gegenref 165. 1975 so wie die episkopale organisation in der gefahr steht, die konkret versammelten gemeinden in abstrakte einheiten der landeskirchen zu absorbieren Moltmann kirche 370.

episkopale, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1565, Zeile 16 [Peperkorn]
EPISKOPALE m.   substantiviertes lehnwort aus lat. episcopalis adj. flexion wie ein substantiviertes adj. anhänger, vertreter einer kirche mit besonderer gewalt des bischofs (episcopus), vor allem der anglikanischen kirche: 1694 man müsse auch wohl unterscheiden die predigten der episcopalen, presbyterianer und independenten Tentzel unterredungen 835. 1771 alle glieder des parliaments, weltliche und geistliche, episcopale und presbyterianer Cranz brüder-hist. 483. 1876 nur die englischen episkopalen waren ihrer mehrzahl nach tories Kapp Amerika 2,47. 1948 die unterschiede zwischen calvinisten, lutheranern, presbyterianern, wiedertäufern, episkopalen und quäkern waren im 16. und 17. jahrhundert nicht gleichgültig Burnham, manager 241.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„episkopal“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/episkopal>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)