Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbärmde, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1577, Zeile 1 [Rahnenführer]
ERBÄRMDE f.   ahd. irbarmida, mhd. erbermede. abl. von erbarmen vb. mit dem abstraktsuffix ahd. -ida, mhd. –(e)de. starke flexion. nbf. der-. seit anfang des 18. jhs. veraltend historisierend oder landschaftlich. 1 barmherzigkeit als mitgefühl gegenüber bedrängten, in not befindlichen, bereitschaft zu hilfe und nachsicht; barmherzige tat. hauptbedeutung, vor allem theologisch, von gott oder von Christus: 9.jh. conpassio erbarmida ahd. gl. 4,5,26 S./S. ⟨v1022⟩ miserere mei .. habe min irbarmeda Notker 3,1,135 ATB. 2.h12.jh. nah der menige erbarmede dinere uertielge unrehticheit mine secundum multitudinem miserationum tuarum dele iniquitatem meam windb. psalter 2,94 K. ⟨1344⟩ also het ich erbermde über alliu ding und rehtes mitliden mit allen menschen Ebner 10 S. u1466 von allen den erbermbden des herren die er tet mit euch vnd mit euren vettern 1. dt. bibel 5,48 LV. 1531 da thet auch Euricles der gleichen als ob er ein erbermbd vnnd mitleiden truͤge yrer sachen halb Hedio Josephus 2,33a. 1672 eine jämmerliche klag .., also daß es einen felsen zu mitleiden und erbärmte hätte bewegen sollen Grimmelshausen vogelnest I 56 Sch. 1789 um aller erbärmden gottes willen, herr Lavater Bräker 1,223 F. ⟨1947⟩ dieser barocken redewendung erinnere ich mich ..‘.. eine (bewandtnis) die eher anlaß gibt zur erbärmde ..’ Th. Mann ges. w. [1960]6,174. 2 beklagenswerter zustand: ⟨1.h14.jh.⟩ da mit ain wib wuͤrt uͤber laden/ mit erbermd vnd mit noͤten lieder saal 28,649 L. 1531 das es so thŭr (teuer) zuo Paris was, das es ein erbermd was haimonskinder 90 LV.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erbärmde“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erb%C3%A4rmde>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)