Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbarmung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1581, Zeile 2 [Rahnenführer]
ERBARMUNG f.   ahd. irbarmunga, mhd. erbarmunge. mnd. erbarminge. abl. von erbarmen vb. im 20. jh. veraltend. 1 barmherzigkeit als mitgefühl gegenüber bedrängten, in not befindlichen, bereitschaft zu helfen, nachsicht zu üben; barmherzige tat. hauptbedeutung vorwiegend theologisch, von gott oder von Christus: 9.jh. ille accipit crucem. et sequitur dominum. qui abstinentiam carnis vel compassionem erbarmunga ahd. gl. 4,288,50 S./ S. ⟨1130/50⟩ unsern hêrren der ../ .. an sîner dûwe/ hât erzeiget sîne erbarmunge jüng. Judith 1506 ATB. 1331/6 von erbarmunge trehene er gos Wisse/Colin 148 Sch. hs. 1496/9 darumb er von gotlicher gerechtikeit/ vorsagt gnad und erbarmung aller menschheit nordböhm. totentanz 298 Sch. 1528 des menschens hayl ligt .. allain an gottes erparmung .., bis sich got erparmet vber den menschen vnd demselben gibt die angenaem gnad Berthold v. Chiemsee theol. 273 R. ⟨v1683⟩ daß die ausliefferung Thußneldens .. eine ruhmwürdige erbarmung über diese tugendhaffte fürstin wäre Lohenstein Arminius (1689)1,1307a. ⟨1785⟩ nun sei dir ../ dem heiligen quell aller erbarmungen!/ .. anbetung Schubart s. ged. (1787)1,72. ⟨1852⟩ (am ende meines lebens) wurde mir noch ein zeichen ewiger gnade und erbarmung zu theil Holtei erz. schr. (1861)12,136. 1964 daß mir erbarmung widerfahren ist Thielicke gespräche 158. 2 beklagenswerter zustand. selten: ⟨M13.jh.⟩ daz urteil habt ir ersehen/ unt allez daz dâ mac gischehen,/ erbarmunge unde nôt warnung 3397 H. 1472 ich .. will alhie geben zuuerstien das ellende, die armut, die erparmung, die kranckheit vnd widerwertigkeit der menschlichen natur Eyb dt. schr. 1,77 H. 1657 auch die die vormals wol beschimpften seine macht/ hat der betrübte fall in tiff’ erbarmung bracht Gryphius Carolus 41 P.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„erbarmung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbarmung>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)