Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbauung-.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1586, Zeile 7 [Horlitz, Albrand]
ERBAUUNG-. substantivische zuss. mit erbauung 2. stets mit dem fugenelement -s-. in der mehrzahl handelt es sich um bezeichnungen literarischer werke religiösen inhalts, die der erbauung dienen sollen: -buch n.: 1764 Basedow grundriß d. religion 130. ⟨1946⟩ Langgässer siegel (1948)108.-literatur f.volkstümliche religiöse schriften; gattungsbegriff der literaturwissenschaft: 1894 nachrichten brüder-gemeine 76,274. 1948 Glasenapp welt 34.-rede f.: ⟨1838⟩ K. A. Varnhagen tgb. (1861)1,101. ⟨1948⟩ Schröder ges. w. (1952) 3,469.-schrift f.: 1767 allg. dt. bibl. 5,2,165. 1965 spiegel 11,116. -stunde f.: ⟨1740⟩ Zinzendorf theol. bedencken (1741)101. 1938 I. Seidel Lennacker 60341.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„erbauungsstunde“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbauungsstunde>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)