Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbbegräbnis, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1586, Zeile 24 [Horlitz, Albrand]
ERBBEGRÄBNIS n.   zuss. mit erben vb. grabstelle, die auf grund eines erblichen rechtes benutzt wird: 1523 ich werde versamlet zu meynem volck, begrabt mich bey meyne vetter .. ynn der zwifachen hole die .. ligt ym land Canaan, die Abraham kaufft sampt dem acker von Ephron dem Hethiter zum erbbegrebnis (1. Mose 49,30) Luther bibel 8,196 W. 1753 nachdem er den körper des herrn bruders in dem fürstlichen erbbegräbnisse .. beysetzen lassen Buchholtz Meklenb. 594. ⟨1955⟩ wie (Moses) Heß .. zu zeigen versuchte, gibt es offenbar einen zionismus, dem das erbbegräbnis weniger wichtig ist als die auferstehung Bloch hoffnung (1959)1,705. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,719a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„erbbegräbnis“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbbegr%C3%A4bnis>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)