Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbbestand, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1586, Zeile 36 [Horlitz, Albrand]
ERBBESTAND m.   zuss. mit erben vb. 1 erbpacht: ⟨1503⟩ Hans Nüwegk der becker, hat die wiesen zum erbbestand freib. diözesan-arch. 27(1899)282. 1795 wenn mehrere erblehnmänner eine ziegelhütte in erbbestand nehmen Cancrin ziegelhütten 31. 2 in erbpacht vergebenes gut: 1804 er .. hatte öffentlich erklärt, daß er noch ein mittel wüßte, die mühle zu bekommen, obschon sie ein erbbestand sey Becker räuberbanden 1,1,25.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„erbbestand“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbbestand>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)