Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbbuch, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1586, Zeile 53 [Horlitz, Albrand]
ERBBUCH n.   mnd. ervebōk. zuss. mit erben vb. grundstücksverzeichnis, grundbuch: ⟨1270⟩ so we syn erue vorkoft, .. me schal id ok in der stad erue bock scryuen laten stadtrechte Hamb. 4 L. u1520 alle jhor sal er seinen schryber die fry vnd erbbücher clar vff pergamene schryben lassen mainzer hof 20 M. ⟨1623⟩ Alschleber Fluhr, so besage der erbbücher mit allen gerichten, oberst undt niederst, in unser ambt gehörig stadtrechte Eisenach 353 S./D. 1739 da .. Christian Hungar .. das gröste maul hatte und sich durchaus nicht zu dienen erklären wollte, bis sie ihr erb- und gräntzbuch hätten qu. privatbauern Niederlausitz 98 L. noch als wörterbucheintrag: 1792 erbbuch, das öffentliche stadtbuch, worinn die grundstücke mit ihren eigenthümern .. verschrieben stehen Klein provinzialwb. 1,102.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„erbbuch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbbuch>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)